SZ20120319 Kinder der Kohle f llt 2012 aus 221396 SZ 20120319 BLAN 3 S11 .pdf


Nom original: SZ20120319_-Kinder der Kohle- f-llt 2012 aus_221396_SZ-20120319-BLAN_3-S11.pdfTitre: SZ-19.03.2012-BLAN_3.arc

Ce document au format PDF 1.4 a été généré par ProPag 3.0.11.3 (proPagDaemon) / Acrobat Distiller Server 8.1.0 (Pentium Linux, Built: 2007-09-07), et a été envoyé sur fichier-pdf.fr le 19/03/2012 à 11:23, depuis l'adresse IP 193.250.x.x. La présente page de téléchargement du fichier a été vue 728 fois.
Taille du document: 1.1 Mo (1 page).
Confidentialité: fichier public


Aperçu du document


LAND / REGION

MONTAG, 19. MÄRZ 2012

NR. 67

Schmallenberg-Virus:
Zahl der Infektionen
im Land steigt an

SEITE B3

NACHRICHTEN
.................................................................................................................

Forstleute prämieren
Trierer Meulenwald

Lebach. Die Zahl der mit dem
Schmallenberg-Virus infizierten
Schaf- und Ziegenbestände im
Saarland ist weiter angestiegen.
Drei Schafbestände und ein Ziegenbestand sind nach Angaben
des Friedrich-Löffler-Instituts,
dem Bundesforschungsinstitut
für Tiergesundheit, betroffen.
Bundesweit gibt es bisher 980 bestätigte Fälle bei Schaf-, Rinderund Ziegenbeständen.
Man müsse zudem mit einer
„hohen Dunkelziffer“ rechnen,
weil es noch keine Anzeigepflicht
gebe, sagte der Veterinärdirektor
der Regionalstelle Ost beim Landesamt für Gesundheit und Verbraucherschutz, Sebastian Buchmann, am Freitag bei einer Versammlung der Schaf- und Ziegenhalter in Lebach-Dörsdorf.
Der nach bisherigen Kenntnisstand für Menschen ungefährliche Erreger führe zu Fehlgeburten und Missbildungen bei Lämmern, so Buchmann. Typische
Folgen der von Stechmücken
übertragenen Virus-Erkrankung
seien verkrüppelte Gelenke, verkürzte Sehnen und verbogene
Hälse. Ein Landwirt aus Püttlingen berichtete von einer Fehlge-

Hetzerath. Der Meulenwald
bei Trier ist gestern als „Waldgebiet des Jahres 2012“ ausgezeichnet worden. Die Forstleute dort sorgten „in vorbildlicher Weise dafür, dass der
Wald alle Anforderungen der
Gesellschaft und der Natur
nachhaltig erfüllt“, teilte der
Bund Deutscher Forstleute
(BDF) mit. Der BDF vergab
den Titel zum ersten Mal. Neben dem normalen Forstbetrieb gebe es im rund 9000
Hektar großen Meulenwald
ein großes Angebot zur Umweltbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, so
der BDF. Der Meulenwald erstreckt sich über Teile der
Landkreise
Trier-Saarburg
und Bernkastel-Wittlich. dpa

Frau überfällt
Geschäft mit Armbrust

Das Spektakel „Les Enfants du Charbon“ in Petite-Rosselle (hier eine Probe am alten Schacht) findet dieses Jahr nicht statt.

FOTO: MAURER

Anzeige

SZEURO-JAGD

„Kinder der Kohle“ fällt 2012 aus
Lothringer Verein trennt sich von Regisseurin – Neues Spektakel in Planung
Der Verein „Les Enfants du
Charbon“ hat die Zusammenarbeit mit Regisseurin Sylvie Dervaux beendet. Dervaux hatte
mehr Gehalt verlangt, was der
finanziell angeschlagene Verein
nicht leisten konnte. Das Spektakel fällt daher dieses Jahr aus.
Jetzt sucht man neue Autoren.

Zählen und gewinnen!
01 379 / 37 11 38-3
50 Cent aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend

Von SZ-Mitarbeiterin
Silvia Buss

burtenrate von 30 Prozent – 15
seiner Lämmer seien bisher an
dem Virus verendet.
Der Virus habe die Nutztierhalter wie einen Schlag getroffen,
sagte der Geschäftsführer des
Schaf- und Ziegenhalterverbandes im Saarland, Anton Schmitt.
„Bei den Rindern wird der große
Schwung an Virusfällen wohl
noch kommen“, so Schmitt.
Grundsätzlich könnten alle Wiederkäuer, also auch Rehe und
Hirsche, von dem Virus befallen
werden. Darum sei es wichtig,
dass die Bundesregierung die geplante Meldepflicht möglichst
rasch einführe. Nur so könne
man sich ein Bild über die Verluste im Land machen.
bera

Petite-Rosselle. Etwa 10 000
Zuschauer lockt das Freiluftspektakel „Die Kinder der Kohle“ seit 2005 jedes Jahr im August auf das Grubengelände
Carreau Wendel in Petite-Rosselle. 250 Laiendarsteller und
über 100 technische Helfer, darunter viele Saarländer, wirken
ehrenamtlich bei dieser Sommerattraktion in Lothringen
mit. In diesem Jahr aber wird
sie nicht stattfinden. Das beschloss jetzt der Vorstand des
Trägervereins „Les Enfants du
Charbon“. Vorausgegangen war

ein monatelanger Streit mit der
Autorin und Regisseurin des
Spektakels, von der sich der
Verein jetzt offiziell trennte.
„Uns blieb keine andere Wahl“,
erklärt Rémy Grosz, Präsident
des Trägervereins gegenüber
der SZ. Sylvie Dervaux habe eine Gehaltserhöhung verlangt,
die aber könne sich der Verein
in seiner finanziell angespannten Lage nicht leisten. Vielmehr sei man genötigt, die Kosten zu senken.
„2010 hatten wir 500 000
Euro Gesamtausgaben, ich
konnte sie 2011 auf 384 000
Euro runterdrücken“, sagt
Rémy Grosz. Was nur ging, weil
regionale Zulieferbetriebe aus
Solidarität Preisnachlässe gewährt hätten. Weitere 84 000
Euro müsse man noch einsparen. Mit 40 000 Euro steht der
hauptsächlich vom Generalrat
(Conseil Général) des MoselDepartements, vom Lothringer
Regionalrat und Sponsoren geförderte Verein derzeit in der

Kreide. Das schlechte Augustwetter, das 2000 weniger Zuschauer brachte, Sturmschäden sowie der Diebstahl der
Elektrokabel im Wert von
31 000 Euro warfen die Konsolidierungsbemühungen im Vorjahr stark zurück.
Nur zwei Profi-Kräfte bezahlt der Verein für ihre Arbeit.
Während die Choreografin auf
einen Teil ihres bisherigen Gehalts verzichtete, sei das von
Dervaux sogar gleich geblieben.
Da ihr das laut Grosz nicht genügte, entschied sich der Vorstand für die Trennung – und
hatte das nächste Problem. Als
Autorin gehören Dervaux die
Aufführungsrechte an dem
Spektakel. Die wollte sie dem
Verein abtreten – für 300 000
Euro. „Da das für uns undenkbar ist, haben wir gesagt, wie
machen endgültig Schluss mit
Sylvie und nächstes Jahr mit einer neuen Fassung weiter“, erklärt Grosz. Vier bis fünf Autoren aus der Region habe man

schon gefunden, die bereit seien, eine neues Theaterstück
über die Geschichte des Bergbaus und seiner Menschen im
Kohlebecken zu schreiben.
„Wir machen dann auch ein
paar Szenen über das Saarland,
in denen nur Saarländer spielen“, kündigt Grosz an. Schon
im September sollen die ersten
Proben beginnen, erstmals dezentral, verteilt auf mehrere
Gemeindesäle in Lothringen
und im Saarland. Die Kohlekinder sollen außerdem eine neue
Spielfläche erhalten: direkt vor
dem Empfangsgebäude des
Bergbaumuseums
Carreau
Wendel, dessen Infrastruktur
künftig mitgenutzt werden
kann, was Kosten sparen hilft.
Am 29. März stellt der Vorstand seine Pläne bei der Jahreshauptversammlung des Vereins vor. „Die Politik steht hinter uns“, sagt Präsident Grosz
und ist zuversichtlich, dass
auch die 200 Vereinsmitglieder
mitziehen werden.

Neuhäusel/Koblenz. Mit einer
Armbrust im Anschlag hat eine
junge Frau einen Lebensmittelmarkt in Neuhäusel (Westerwaldkreis) überfallen und
Geld gefordert. Wie die Polizei
mitteilte, betrat die zwischen
17 und 21 Jahre alte Frau am
Samstagabend den Laden, zielte auf die Kassiererin und versprühte Reizgas. Mehrere
Kunden erlitten leichte Augenreizungen. Als die Angestellte sich dennoch weigerte,
das Geld herauszugeben,
flüchtete sie zu Fuß.
dpa

Unbekannte attackieren
Mainzer Fußball-Fans
Mainz. Fans des Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 sind
am Samstagabend von Unbekannten angegriffen worden.
Wie die Polizei mitteilte, waren sie gerade von dem Auswärtsspiel ihres Clubs beim FC
Augsburg auf dem Parkplatz
am ehemaligen Mainzer Fußballstadion angekommen, als
sie mit Glasflaschen und Holzlatten attackiert wurden. Als
die Polizei eintraf, flüchteten
die Angreifer in unbekannte
Richtung. Mehrere Mainzer
Fans erlitten leichte Verletzungen.
dpa
PRODUKTION DIESER SEITE:
MARIA WIMMER
O L I V E R S C H WA M B A C H

Anzeige

Ab Mo 19.03. – Sa 24.03.2012

Montags-Kracher

und zum Wochenstart kräftig sparen
Helle, kernlose
Trauben*
Trauben*

Karotten
Deutschland,
Niederlande, Kl. I

1-kg-Beutel

1.19

2-kg-Beutel
1 kg = 0.65

0.79
0.99

1.29
1.59

Kasseler-Kotelett

Hähnchen-Unterschenkel*

Vom Schwein, mild
geräuchert

Mit Paprikawürzung, frisch

VVITTEL
IITTE
IT
T L
TE
Natürliches
Mineralwasser

Füllmenge
ca. 1,3 Liter

Ohne Kohlensäure,
natriumarm,
zzgl. 0.25 Pfand

1,5 Liter

9
19.9
49.99

kg

14%

20%

1 Liter =
0.63

18%

kg

Koffeinhaltiges
Erfrischungsgetränk,
zzgl. 0.25 Pfand

1,25LiterPETFlasche

Deutschland, Österreich,
vorwiegend festkochend,
Sorte: siehe Etikett,
Qualität 1

1.65

0.88

COCA-COLA,
ZERO oder LIGHT

1,25 Liter

Kartoffeln

Chile, Sorte: Thompson
Seedless/Sugarone, Kl. l

26%

Kaffeemasch

• Abnehmbarer Schwenkfilter • ine HD 7446/20*
Trop
größe 1 x 4 • Wasserstandsanzeig fstopp • Filtere auf der Kanne
• Schwenkfilter und Kanne spülma
schinenfest

500 g
1 kg = 4.88

3.48

2.44
2.85

Stück
1,5-Liter-PET-Flasche

Stiefmütterchen-Ampel*
Stie
(Viola cornuta) farbenfroher
Frühjahrsblüher, kleinblumig,
Frühj
verschiedene Farben, in
versc
25-cm-Ampel
25-c

3.99
Stück
Stü
tüc

ARLA
Kaergarden

6+2 gratis

Verschiedene Sorten
250-g-Packung

Mit Frucht
oder
Cerealien 

100 g = 0.56

17%

1.39
1.69

DANONE
Activia*

8 x 115-g-Packung

2.22

1 Liter = 0.25

0.37
0.59

1 kg = 2.41

* Begrenzte Vorratsmenge! Dieser Artikel kann bereits am ersten Angebotstag ausverkauft sein. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Dieser Artikel ist nur vorübergehend in unserem Sortiment und nicht in allen Filialen erhältlich. Sollte dieser Artikel trotz
sorgfältiger Planung ausverkauft sein, wenden Sie sich bitte an unseren Filialleiter. Hilfe erhalten Sie auch über unsere Hotline: 0180 - 333 1010 (* 9 ct / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min., Montag bis Samstag 7–21 Uhr), per e-mail unter
www.penny.de/email oder schreiben Sie an Penny-Markt GmbH, Kundenservice, Postfach 100124, 03001 Cottbus. Die nächste Filiale finden Sie im Internet unter www.penny.de. Penny-Markt GmbH, 50603 Köln.
12. KW - WN/LA - Druckfehler vorbehalten. Serviervorschläge. In vielen Märkten Mo – Sa von

7 bis 22 Uhr für Sie geöffnet. Bitte beachten Sie die Aushänge am Markt.

www.penny.de

30.–


Aperçu du document SZ20120319_-Kinder der Kohle- f-llt 2012 aus_221396_SZ-20120319-BLAN_3-S11.pdf - page 1/1




Télécharger le fichier (PDF)


SZ20120319_-Kinder der Kohle- f-llt 2012 aus_221396_SZ-20120319-BLAN_3-S11.pdf (PDF, 1.1 Mo)

Télécharger
Formats alternatifs: ZIP



Documents similaires


sz20120319 kinder der kohle f llt 2012 aus 221396 sz 20120319 blan 3 s11
sz stadtverband 16012012 ges
ein wahr gewordener w stentraum
satzung junggesellenverein buschhoven und aufnahmeantrag
lenz anzeiger 01
bericht solid afriq feb2015

Sur le même sujet..