Leckerli 2 .pdf


Nom original: Leckerli_2.pdf

Ce document au format PDF 1.4 a été généré par PDF24 Creator / GPL Ghostscript 8.61, et a été envoyé sur fichier-pdf.fr le 22/11/2012 à 08:42, depuis l'adresse IP 94.220.x.x. La présente page de téléchargement du fichier a été vue 661 fois.
Taille du document: 45 Ko (2 pages).
Confidentialité: fichier public




Télécharger le fichier (PDF)










Aperçu du document


Grüne Hundekekse
Benötigt wird:
1 Esslöffel Margarine
1 Esslöffel Vollkornmehl
2 Eier
Vollkornhaferflocken
2 Esslöffel kleingehackte Petersilie oder Löwenzahnblätter
Margarine, Mehl und die Eier mit den Kräutern verrühren, dann so viele Haferflocken hinzugeben
bis ein breiiger Teig (wie beim Rührkuchen) entstanden ist. Backpapier auf ein Blech legen. Mit
einem Löffel kleine Häufchen auf das Backpapier geben und etwas flachdrücken. Bei 180° C auf
der mittleren Schiene 15 Minuten backen. Dann die Kuchen umdrehen und noch einige Minuten
auf der anderen Seite backen lassen bis sie trocken sind.
Hundekuchen mit Quark
Benötigt wird:
150 g Quark
6 EL Milch
6 EL Sonnenblumenöl
1 Eigelb
200 g gemahlenen Hundeflocken
Zutaten gut vermischen und kleine Kugeln formen. Auf einem Backblech ca. 30 Minuten bei 200
°C schön kross backen. Als Geschmacksvariante kann man noch Käse, Leberwurst, Honig,
Speck, Schinken etc. dazugeben.
Gefüllter Riesenknochen
400 g Vollkornmehl mit 1 geh. TL Trockenhefe vermischen. 300 ml lauwarmes Wasser
unterrühren, alles gut durchkneten, einen Ballen formen und in einer Schüssel gehen lassen.
Nach 2 Stunden den Teig nochmals gut durchkneten und zweiteilen. Je einen Teil wurstförmig
rollen und die Enden in Knochenform modellieren. Wiederum 1 Stunde ruhen lassen.
Den Herd auf 220 °C vorheizen und auf den Herdboden eine größere flache feuerfeste Schale mit
Wasser stellen. Die Knochen auf unterster Schiene 20 Minuten backen.
Die Temperatur auf 180 °C reduzieren und 45-60 Minuten weiterbacken.
Die Knochen herausnehmen und das Innere aushöhlen, solange es noch warm ist. Die
Knochenhälften mit der Innenseite auf eine ebene Fläche legen, die obere Seite vorsichtig mit
einem Holzbrett und Topf beschweren - so verbiegen sich die Knochen nicht beim Abkühlen.
Eine abgekühlte Knochenhälfte beliebig mit Hundeleckerlis füllen und mit der zweiten
Knochenhälfte abdecken.

Hundekekse mit Honig
Benötigt wird:
150 g Weizenvollkornmehl
200 g Vollkornhaferflocken
2 Esslöffel Honig
1 Teelöffel gekörnte Rinder- oder Hühnerbrühe
2 Eier
150 ml Milch
Vermische alle Zutaten zu einem Teig und formen daraus runde Taler oder Figuren. Lege die
Kekse nun auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Blech und backe diese im
vorgeheizten Ofen circa 10 bis 15 Minuten lang bei etwa 220 Grad. Sollen die Kekse besonders
kross werden, müssen Sie diese noch circa 5 bis 10 Minuten bei 120 Grad im Ofen lassen.
Bewahren Sie die Kekse in einem Leinen- oder Baumwollbeutel auf, damit sie auch schön
knusprig bleiben. Ein paar klein gehackte Kräuter oder ein Esslöffel Färberdistelöl machen die
Kekse noch gesünder.
Hundekekse mit Kräutern
Benötigt wird:
9 Tassen Vollkornmehl
1 Tasse Nährhefe
1 EL Salz
1 EL Knoblauchpulver
1 EL Kräutermix
(falls gewünscht, ersetzen Sie 2 Tassen des Vollkornmehls durch jeweils 1 Tasse gemahlener
Nüsse oder Samen und 1 Tasse Hafermehl). Mischen Sie die trockenen Zutaten. Fügen Sie ca. 3
Tassen Wasser dazu. Kneten Sie alles zu einem ausrollbaren Teig. Rollen Sie diesen in einer
Stärke von 4 Millimeter aus. Schneiden Sie ihn in die gewünschte Form. Backen Sie die Teile 1015 Minuten lang bei 180 Grad. (Wichtig: Lassen Sie die Biskuits nach dem Ausschalten des
Backofens über Nacht oder wenigstens für eine Dauer von 8 Stunden im Ofen, damit sie hart und
knusprig werden.)


Leckerli_2.pdf - page 1/2
Leckerli_2.pdf - page 2/2

Documents similaires


leckerli 2
leckerli 1
retrospektivefilmmuseum muncheningemo engstromdark spring
verena saraf brief an aime
bac 2015
14 15bordeaux 0116


Sur le même sujet..