OSD modelltest B1 .pdf



Nom original: OSD modelltest B1.pdf

Ce document au format PDF 1.4 a été généré par Adobe InDesign CS5 (7.0.4) / Adobe PDF Library 9.9, et a été envoyé sur fichier-pdf.fr le 15/07/2013 à 13:13, depuis l'adresse IP 41.249.x.x. La présente page de téléchargement du fichier a été vue 7698 fois.
Taille du document: 4.3 Mo (16 pages).
Confidentialité: fichier public


Aperçu du document


Name:

Leseverstehen und Sprachbausteine

insgesamt 90 Minuten

Leseverstehen Teil 1 | Blatt 1

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten; max. 25 Punkte

Situation: Lesen Sie die 10 Überschriften auf Blatt 1 und die 5 Texte auf Blatt 2. Ordnen Sie dann den Texten (1 – 5) die
passende Überschrift (A – J) zu und tragen Sie die Lösungen in die Kästchen unten ein. Pro Text passt nur eine Überschrift.

A

Neue Jobs: Junge Menschen helfen der Natur

B

Viel Ruhe, wenn es heiß wird

C

Pflanze gegen Magenschmerzen

D

Gefahr bei Spaziergängen in der Natur

E

Schüler und Studenten sammeln Geld für die Natur

F

Naturheilmittel kann zu starken Magenschmerzen führen

G

Natürlicher Insektenschutz

H

Böse Folgen für Wald und Natur

I

Kaltes Wasser - schlecht für den Körper

J

Ein Grillabend mit Kräutern und Gewürzen

1

Text

2

3

4

5

Überschrift


••













































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























1

Name:

Leseverstehen und Sprachbausteine

insgesamt 90 Minuten

Leseverstehen Teil 1 | Blatt 2

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten; max. 25 Punkte

1

2

Ärzte raten bei hohen Temperaturen keine
anstrengenden Tätigkeiten auszuüben, bequeme
Kleidung zu tragen und sich immer wieder mit
kaltem Wasser abzukühlen. Denn sonst droht die
Gefahr eines Hitzschlags. Personen, die sich bei
körperlicher Arbeit zu sehr anstrengen, untrainierte
Sportler, Übergewichtige und Säuglinge sind
bei großer Hitze dem Risiko eines Hitzschlags
ausgesetzt. Die Symptome dafür können eine stark
erhöhte Temperatur, heiße, trockene und rote Haut,
Kopfschmerzen, Schwindel und Erbrechen sein.
Atmung und Herzschlag sind beschleunigt, es kann
auch zu Bewusstlosigkeit und Krampfanfällen
kommen.

Wer einen gemütlichen Grillabend mit Freunden
plant, sollte sich auf Gelsen und Stechmücken
vorbereiten. Es gibt ganz einfache Hausmittel, mit
denen man sich schützen und den Biestern den
Appetit verderben kann. Knoblauch ist in jedem
Haushalt zu finden. Ätherische Öle von Zitronen,
Eukalyptus, Zimt oder Minze zeigen auch eine gute
Wirkung. Und wenn man schon gestochen wurde,
sind es ebenfalls die einfachsten Mittel, die bei fast
allen Insektenstichen gegen Schwellungen und
Juckreiz helfen. Geben Sie zunächst Spucke auf
den Einstich. Der Speichel neutralisiert das Gift
und desinfiziert gleichzeitig.

[aus einer österreichischen Zeitung]

[aus einer österreichischen Zeitung]

3
Oft ist unser Magen überbelastet von zu vielem,
zu heißem oder zu scharfem Essen, von Kaffee,
Zigaretten oder nur von zu großem Stress. Ab
einem bestimmten Zeitpunkt beginnt sich unser
Magen mit starken Schmerzen und Übelkeit
zu wehren. Bei solchen Warnsignalen gibt es
jetzt ein Naturheilmittel ohne Nebenwirkungen:
Anguraté ist eine südamerikanische Pflanze,
die krampflösend, entzündungshemmend und
antibakteriell wirkt, indem sie den Säurehaushalt
im Magen neutralisiert. Kaufen kann man diese
Naturmedizin in Apotheken, Fachdrogerien und
Reformhäusern.

4
Einige Wochen oder Monate sein Engagement in
den Dienst der Natur zu stellen, diesen Wunsch
besitzen viele Menschen. Ab diesem Sommer
gibt es die Möglichkeit, Praktika oder Ferienjobs
in den Bereichen Naturschutz, Umwelterziehung,
Forschung und Öffentlichkeitsarbeit zu bekommen.
Insbesondere für Schüler und Studenten, die
während der Ferien ein wenig Geld dazuverdienen
wollen, sind die angebotenen Jobs besonders
interessant. Nähere Informationen bei der ARGE
Umwelterziehung, Tel.: 05246 56 93-12

[aus einer österreichischen Zeitung]

[aus einer österreichischen Zeitung]

5
Im Sommer passiert es bei Spaziergängen durch Wald und Natur immer wieder, dass wir unbemerkt
eine Zecke als Souvenir mit nach Hause nehmen. Dabei beißen sich die kleinen Krabbeltiere versteckt
am Körper fest. Österreich und die umliegenden Länder gelten als Risikogebiete, in denen Zecken die
Krankheiten Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen können. Bei Wanderungen
durch Zeckengebiete sollte man unbedingt lange Hosen, geschlossene Schuhe und Strümpfe tragen. Nach
Spaziergängen sollte man dann den Körper sofort nach den kleinen dunklen Tierchen absuchen. Franziska
Rader von der Selbsthilfegruppe für Zeckenopfer erklärt in einem Vortrag, welche bösen Folgen der Biss
einer infizierten Zecke haben kann.

[aus einer österreichischen Zeitung]


••













































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























2

Name:

Leseverstehen und Sprachbausteine

insgesamt 90 Minuten

Leseverstehen Teil 2 | Blatt 1

Arbeitszeit: ca. 35 Minuten; max. 25 Punkte

.
Situation: Lesen Sie zuerst den Zeitungsartikel und lösen Sie dann die fünf Aufgaben (6-10) zum Text.

Für eine Million Österreicher
ist der Sonntag ein Arbeitstag
Brigitte S. (27), allein erziehende Mutter zweier
Kinder, ist Kellnerin in einem Grazer Restaurant.
Regelmäßig muss sie zweimal im Monat auch
am Sonntag zur Arbeit. Für Brigitte selbst wäre
das kein Problem. Sie findet während der Woche
immer ein wenig Zeit, um sich zu erholen. Aber
es ist oft nicht leicht, eine Kinderbetreuung fürs
Wochenende zu finden. Kindergärten und Schulen
haben geschlossen, und Freunde unternehmen
meist mit ihren eigenen Familien etwas.
Wie Brigitte S. ergeht es mittlerweile vielen
Österreicherinnen und Österreichern. Laut
einer Statistik sind vor allem Erwerbstätige
im Gesundheitswesen (Krankenhäuser), im
sonstigen öffentlichen Dienst (Polizei, Verkehr)
und im Tourismusbereich von der Sonntagsarbeit
betroffen. Waren es im vergangenen Jahr „nur“
979.677 Beschäftigte gewesen, sind es jetzt
bereits über eine Million.
„Dies ist aus unserer Sicht sicherlich keine
wünschenswerte Entwicklung“, meint dazu
der Leiter für Sozialpolitik im Österreichischen
Gewerkschaftsbund (ÖGB). „Wir werden uns dafür
einsetzen, dass der Sonntag in Zukunft wieder ein
Familientag ohne Arbeit wird.“
Darüber hinaus entspricht die Sonntagsarbeit
nicht immer den gesetzlichen Bestimmungen.
Grundsätzlich ist in Österreich die Beschäftigung
von Arbeitnehmern von Samstagnachmittag bis
Montagmorgen verboten (Mindestdauer der
Wochenendpause: 36 Stunden).

Erlaubt ist Sonntagsarbeit z. B. bei der Krankenund Altenbetreuung, bei Notfällen oder für
Schichtarbeiten. Ausnahmen gelten besonders
für Märkte, Messen, Kulturveranstaltungen und
Verkaufsstellen in Bahnhöfen, Flughäfen oder im
Bereich des Tourismus.
Aber gerade im Tourismus und Handel werden
diese Ausnahmeregelungen oft geschickt
umgangen. Viele Supermärkte in Bahnhöfen
dürften z.B. nur Reiseproviant verkaufen, bieten
aber das ganze Warensortiment bei personeller
Vollbesetzung an.
Doch dieses Angebot entspricht laut einer
Umfrage den Bedürfnissen der meisten
Österreicherinnen und Österreicher. Sie denken
positiv über die Sonntagsarbeit. Und dies betrifft
nicht nur die üblichen Wochenendarbeiten in den
Bereichen Notfalldienst, Gastronomie, Verkehr
und Ähnliches, sondern man fordert zunehmend
auch ganz andere Service- und Dienstleistungen
wie Reparaturdienste (z. B. für Fernseher).
Das Wirtschaftsministerium will sich speziell
für solche Dienste einsetzen und künftig dafür
sorgen, dass man auch am Wochenende nicht
mehr bezahlen muss. Denn bisher zahlt man
am Sonntag – mit Ausnahme der Notdienste –
generell viel zu hohe Preise.

[aus einer osterreichischen Tageszeitung]


••













































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























3

Name:

Leseverstehen und Sprachbausteine

insgesamt 90 Minuten

Leseverstehen Teil 2 | Blatt 2

Arbeitszeit: ca. 35 Minuten; max. 25 Punkte

Situation: Lösen Sie die folgenden Aufgaben (6 – 10), indem Sie die richtige Antwort (A, B oder C) ankreuzen (siehe Beispiel).
Achtung: Die Reihenfolge der einzelnen Aufgaben folgt nicht immer der Reihenfolge des Textes.

Beispiel:

Eine Million Österreicher

A

feiern am Sonntag den „Tag der Arbeit“.

B

X

müssen hin und wieder sonntags arbeiten.

C

schätzen die Sonntagsarbeit.

6

Für Brigitte S. ist die Sonntagsarbeit ein Problem,
A

weil es schwer ist, sonntags jemanden für ihre Kinder zu finden.

B

weil sie sonntags lieber mit Freunden etwas unternehmen würde.

C

weil sie während der Woche kaum Zeit hat, sich zu erholen.

7

Die Mehrheit der Österreicher
A

findet, dass Reparaturdienste am Sonntag nicht nötig sind.

B

findet es gut, dass auch sonntags gearbeitet wird.

C

lehnt Sonntagsarbeit grundsätzlich ab.

8

Das Wirtschaftsministerium möchte, dass in Zukunft
A

auch Notdienste bezahlt werden.

B

die üblichen Wochenendarbeiten teurer werden.

C

von Montag bis Sonntag für Dienstleistungen die gleichen Preise gelten.

9

In Österreich ist Sonntagsarbeit
A

bis auf einige Ausnahmen grundsätzlich verboten.

B

für Frauen mit Kindern nicht erlaubt.

C

gesetzlich nicht geregelt.

Der Leiter für Sozialpolitik im ÖGB möchte

10



••







A

insgesamt mehr Sonntagsarbeit.

B

mehr Sonntagsarbeit im Tourismus und Handel.

C

weniger Sonntagsarbeit.







































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























4

Name:

Leseverstehen und Sprachbausteine

insgesamt 90 Minuten

Leseverstehen Teil 3 | Blatt 1 von 3

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten; max. 25 Punkte

Situation: Lesen Sie die folgenden Situationen (11 – 20) sowie die 12 Anzeigen (A – L) auf Blatt 2 + 3. Welche Anzeige
passt zu welcher Situation? Tragen Sie die Lösungen in die Kästchen ein (siehe Beispiele).
Achtung: Pro Situation gibt es nur eine passende Anzeige, es ist aber auch möglich, dass es keine passende Anzeige
gibt. In diesem Fall schreiben Sie 0 (siehe Beispiel 2). Anzeige G aus Beispiel 2 kann wieder verwendet werden.
Anzeige

Situationen
Bsp. 1

Sie planen für das Wochenende einen Ausflug und möchten dafür ein Motorrad
mieten.

H

Bsp. 2

Sie möchten im Herbst einen Computerkurs besuchen.

0

11

Ihre Nichte möchte in ihrem zukünftigen Beruf gern mit Kindern arbeiten.

12

Sie wollen Ihren alten Küchenkasten verkaufen.

13

Ihre Freundin hat ihre Ausbildung als Kindergärtnerin beendet und sucht nun eine
geeignete Arbeitsstelle als Vollzeitkraft (40 Stunden/Woche).

14

Die Wasserleitung in Ihrer Küche muss repariert werden.

15

Sie brauchen eine neue Heizung und möchten sich informieren.

16

Ihr Kühlschrank ist kaputt und muss schnell repariert werden, da es sehr heiß ist.

17

Ihre Arbeitsstelle ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln schlecht zu erreichen, daher
suchen Sie ein gebrauchtes Motorrad.

18

Ihre Tochter studiert, möchte aber an einigen Abenden in der Woche arbeiten,
um etwas Geld zu verdienen.

19

Ihr Kollege hat nicht viel Geld und möchte daher ein günstiges, gebrauchtes
Auto kaufen.

20



••





Sie wollen einen Kleinbus mieten, um mit Ihrer Familie in die Türkei zu fahren.









































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























5

Name:

Leseverstehen und Sprachbausteine

insgesamt 90 Minuten

Leseverstehen Teil 3 | Blatt 2 von 3

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten; max. 25 Punkte
Anzeigen

A

B

Gebrauchtmöbelmarkt

KOLLEG FÜR
K INDERGARTENPÄDAGOGIK
2-jährige Ausbildung für Erziehungs- und
Bildungsaufgaben in Kindergärten

Ankauf und Verkauf gebrauchter Möbel.
Auf 300 m2 Verkaufsfläche ist vom alten
Küchenstuhl bis zum Schlafzimmerschrank
alles zu finden.

Voraussetzung:
Freude an Musik
Spaß an handwerklichen Arbeiten
Soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit

.. . . . . . . . . . . . . . . .. . .

Anmeldung: ab Ende Mai

Täglich von 10-18 Uhr (auch sonntags!)
Rettenbachstraße 12, 4820 BAD ISCHL
Tel. (061 32) 67 81 30

C

BAKIP LINZ

Lederergasse 32d, 4020 Linz
Tel.: 0732/776113
E-mail: office@bakip.eduhi.at
Homepage: http://www.bakip-linz.at/

D

Probleme

mit dem Waschmaschinenanschluss?
Wasserschaden?
Heizkörper defekt?
Wasserrohre undicht?

Gebrauchtwagen – Autoteile – Nutzfahrzeuge

AUTOBÖRSE

Kein Problem –

für Händler und Private
Supergünstige Angebote
Jetzt mit GRATIS-Auto-Test
Autobörse Gosch GmbH
1090 Wien, Peraustraße 15

Ihr Fachmann für Reparatur-Dienstleistungen weiß Rat!
Reparaturen innerhalb von 24 Stunden garantiert

FRANZ SUSSNER
Ihr Installateur

Telefon
Fax
E-Mail
Internet

Mobiltelefon 0664-2726209
www.fs_installateur.at

E

VERITHERM

+43 1 9147195-0
+43 1 9147196-96
office@gosch.at
www.autoboerse.com

F

................ Einer für alles

Irgendwann ist eine neue Heizung fällig. Von der Finanzierung
über die Auswahl und Montage bis zur Wartung: Wir haben die
richtige Lösung für Sie! Veritherm bietet den Komplett-Service:

JAMAHA
Neu- und Gebrauchtmotorräder
Zubehör und Motorradbekleidung
BIKER WELT
Schliebergasse 23, 5020 Salzburg
Tel: (0662) 67 5 976
E-Mail: office@bikerwelt.at

_ ZUVERL ÄSSIGE LIEFERUNG
_ FACHGERECHTE MONTAGE
_ REGELM ÄSSIGE WARTUNG
WIR BERATEN SIE GERN! RUFEN SIE AN –WIR KOMMEN ZU IHNEN

VERITHERM

Erckergasse 34a
9800 Spittal an der Drau
www.veritherm.at
Kundendienst: 0800 – 47 77 97



••













































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























6

Name:

Leseverstehen und Sprachbausteine

insgesamt 90 Minuten

Leseverstehen Teil 3 | Blatt 3 von 3

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten; max. 25 Punkte
Anzeigen

G

H

Kaufe und verkaufe
gebrauchte Computer
und Handys
Anfragen:
Tel. 0463 26 47 51

ARENTO
Vermietung von Kleintransportern,
Minibussen, PKWs und Motorrädern
Günstig & unkompliziert
Buchungen nur im Internet:
www.arento.at
Wo ch e n e n dan ge b ote
z u S on d e r pr e is e n

(Fr 16.00 bis Montag 10.00 Uhr)

I

J

WIR SUCHEN AB 1. AUGUST

Alleinerziehende,
berufstätige Mutti
sucht ab sofort eine
Kinderbetreuung
für abends

BetreuerInnen
ganztags
für privaten Kindergarten

(von ca. 16:30 bis spätestens 22 Uhr)

2-bis 3-mal pro Woche.

Schriftliche Bewerbungen
richten Sie bitte bis 15. Juli an:

Mein Sohn ist drei Jahre alt,
sehr fröhlich und kontaktfreudig.

Spatzennest

Wir freuen uns darauf,
Sie kennen zu lernen!

Am Waldrand 7; 6020 Innsbruck
E-Mail: spatzennest@aon.at

Å 0660-34 67 322 (ab 19 Uhr)

Voraussetzung: Abgeschlossene Ausbildung
zur Kindergartenpädagogin

K

L

MOMO der Möbel-Trend-Discounter

BLUE ANGELS

Auf über 10.000m2: Riesenauswahl – supergünstig!

Wir Sind immer für Sie da!

• Aktuelle Wohntrends, sofort mitnehmen, sofort sparen

Probleme mit dem Haustorschlüssel?
Geschirrspüler oder Kühlschrank defekt?
Kleine Reparaturen an Mauern oder Möbeln?

• Finanzierung – kein Problem: sofort kaufen – später zahlen
• Alles in einem Haus: Möbel, Küchen, Bettwaren, Vorhänge,
Matratzen, Leuchten, Bilder, Haushaltwaren u.v.m.

Für uns KEIN Problem!!!

• Große Auswahl an Einbauküchen, clever geplant und maßgeschneidert

SOFORTHILFE

• GRATIS Parken direkt vor dem Haus

24 Stunden-Service

schnell, zu günstigen Preisen

Industriepark Süd, Wadlgasse 7, 1210 Floridsdorf
Homepage: www.momo.at
Öffnungszeiten: Montag-Samstag 10.00-19.30 Uhr

HOTLINE: 0810-177177 (zum Ortstarif)



••













































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























7

Name:

Leseverstehen und Sprachbausteine

insgesamt 90 Minuten

Sprachbausteine Teil 1

Arbeitszeit: ca. 10 Minuten; max. 15 Punkte

Situation: Lesen Sie den folgenden Text und kreuzen Sie für jede Lücke (21 – 30) das richtige Wort (A, B oder C) an
(siehe Beispiel 0).
Salzburg, 18. Juli 20 ...
Liebe Samira,
es ist soweit! Endlich habe ich [0] Job bekommen. Wie versprochen, möchte ich dir gleich [21]
erzählen. Am Anfang [22] ich ziemlich enttäuscht, weil ich auf meine vielen Bewerbungsschreiben
insgesamt [23] zwei Antworten bekommen habe. Aber zum Glück hat eine davon [24]: Ich arbeite seit
drei Wochen an drei Abenden in der Woche als Kellnerin [25] einem Gasthof. Es gibt einen großen
Gastgarten mit vielen Tischen und auch im Haus sind zwei Speisesäle. Ich habe zwei Kolleginnen und

[26] sind sehr nett. Wir hatten in der [27] Woche bereits ein Fest mit Musik und vielen Gästen. Es
gefällt mir, Leute kennen zu lernen, ich habe auch schon ziemlich [28] Trinkgeld bekommen. Die
Arbeit macht [29] wirklich Spaß!
Für heute wünsche ich dir alles Gute – schreib mir bald, wie es dir [30] .
Liebe Grüße
Deine Tanja

0

28 A

ein

B

eine

B

passen

B

vielen

einen

C

passt

C

vieles

21 A

dafür

25 A

B

damit

B

in

B

mir

C

davon

C

zu

C

sich

30 A

geht

x

C

22 A

••



gepasst

viel

29 A

an

26 A

bin

beide

mich

B

habe

B

beiden

B

gehst

C

war

C

beides

C

geht‘s

23 A



24 A

A

doch

27 A

ersten

B

nur

B

erster

C

schon

C

erstes











































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























8

Name:

Leseverstehen und Sprachbausteine

insgesamt 90 Minuten

Sprachbausteine Teil 2

Arbeitszeit: ca. 10 Minuten; max. 15 Punkte

Situation: Lesen Sie folgendes Inserat und den Brief dazu. Ergänzen Sie den Brief, indem Sie für jede Lücke (31 – 40)
das passende Wort aus der Wortliste suchen und den entsprechenden Buchstaben (A – P) in die Kästchen ganz
unten eintragen (siehe Beispiel 0). Jedes Wort aus der Wortliste kann nur einmal verwendet werden. Nicht alle
Wörter passen.
Unser Kunde in
Brunn am Gebirg
e sucht mehrere
Ve
für Möbelhaus au rkäufer / Verkäuferinnen
Wenn Sie gerne f geringfügiger Basis (samstags)
mit Menschen in
.
Kontakt kommen
,
be
werben Sie sich
TRENKWALDER
rasc
Personaldienste
AG (Herr Plauen h bei
steiner),
St
adionstr
Tel.: +43
aße 38, 2700 W
(0)5 07 07 - 20 16
iener Neustadt,
, E-Mail: atjobw
rneustadt16@tr
enkwalder.com

Wien, 23. März 20 ...
Sehr [0] Herr Plauensteiner,
mit Bezug auf Ihr Inserat im Anzeigenteil der NÖN bewerbe ich mich hiermit [31] die
ausgeschriebene Stelle in dem Möbelhaus in Brunn am Gebirge.
Ich habe die Lehre [32] Verkäuferin im Einzelhandel mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen
und [33] drei Jahre lang in einer großen Möbelfirma in Wien gearbeitet. Im letzten Jahr [34]
ich bei meiner Tochter zu Hause, die im Jänner zur Welt kam. Die Arbeit hat mir in dieser
Zeit [35] gefehlt, besonders der Umgang mit den Kunden. Daher [36] ich gerne wieder einige
Stunden pro Woche arbeiten. Das Angebot einer geringfügigen Beschäftigung am Samstag
kommt mir sehr entgegen, da an diesem Tag [37] Mann zu Hause ist und sich um unsere
Tochter kümmern [38].
Während des Mutterschaftsurlaubs habe ich [39] immer über die Entwicklungen am
Möbelmarkt informiert, um jederzeit wieder in den Beruf einsteigen [40] können.
Gerne möchte ich meine Kenntnisse in einem persönlichen Gespräch unter Beweis stellen.
Mit freundlichen Grüßen
Ankita Morand

A

ALS

E

KANN

I

MÖCHTE

M

SEIT

B

BIN

F

KÖNNEN

J

UM

N

WAR

C

DANN

G

MEIN

K

VIEL

O

ZU

D

HABE

H

MICH

L

SEHR

P

GEEHRTER

0

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

P


••













































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























9

Name:

Hörverstehen

insgesamt ca. 30 Minuten

Hörverstehen Teil 1

max. 25 Punkte

Lesen Sie die Aufgaben 41-45 gut durch. Sie haben dazu 30 Sekunden Zeit.
Situation: Sie hören die Stellungnahmen von 5 Personen, die zu einem Thema befragt werden. Entscheiden Sie, ob
die Sätze 41 – 45 richtig [R] oder falsch [F] sind, indem Sie das entsprechende Kästchen ankreuzen. Sie hören diese
Texte ein Mal.

R

F

41

Die Sprecherin kann sich ein Leben ohne Fernseher gut vorstellen.

41

42

Den Sprecher interessieren beim Fernsehen besonders Sportsendungen.

42

43

Die Sprecherin findet es schlecht, wenn Kinder viel fernsehen.

43

44

Der Sprecher sieht Filme lieber am Computer.

44

45

Die Sprecherin schaut sich mit ihrer Familie am liebsten Fußballspiele an.

45

Hörverstehen Teil 2

max. 25 Punkte

Lesen Sie die Aufgaben 46 - 55 gut durch. Sie haben dazu 1 Minute Zeit.
Situation: Sie hören ein Interview im Radio. Entscheiden Sie, ob die Sätze 46 – 55 richtig [R] oder falsch [F] sind,
indem Sie das entsprechende Kästchen ankreuzen. Sie hören das Gespräch zwei Mal.

R
46

Die Veranstaltung „Taranga“ gibt es seit fünfzehn Jahren.

46

47

Franz Bogner weiß nicht genau, woher der Festivalname „Taranga“ kommt.

47

48

Die Veranstaltung stellt vor allem afrikanische Musik und Tänze vor.

48

49

Das Festival dauert drei Tage.

49

50

Herr Bogner wählt die Musikgruppen meistens allein aus.

50

51

Von Anfang an war das Interesse an afrikanischer Musik sehr groß.

51

52

Es gibt mehrere Restaurants mit internationaler Küche.

52

53

In diesem Jahr hören die Besucher auch Musik aus Südamerika.

53

54

Am letzten Tag können die Besucher afrikanische Mode kaufen.

54

Durch das Festival sollen sich Menschen verschiedener Kulturen besser
kennen lernen.

55

55


••



F











































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























10

Name:

Hörverstehen

insgesamt ca. 30 Minuten

Hörverstehen Teil 3

max. 25 Punkte

Lesen Sie Teil 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
Situation: Sie hören fünf kurze Texte. Entscheiden Sie, ob die Sätze 56 – 60 richtig [R] oder falsch [F] sind, indem Sie
das entsprechende Kästchen ankreuzen. Sie hören jeden Text zwei Mal.

Situation: Sie besuchen Freunde im Süden Österreichs und möchten heute am Abend
gemeinsam grillen. Wie wird das Wetter?

56

R

56

Das Wetter bleibt heute Abend warm und trocken.

R

Situation: Sie hören eine Nachricht auf Ihrem Anrufbeantworter:

57

58

57

R

59

58

R

60



F
59

Sie müssen an der nächsten Haltestelle umsteigen.

Situation: Es ist Freitagnachmittag, sie haben Schmerzen und brauchen einen Arzt. Sie rufen
Ihren Hausarzt an:



F

Heute kosten die Pullover nur 19,90 Euro.

Situation: Sie möchten zu Ihrem Freund fahren, der in Baden wohnt.

••

F

Die Prüfung findet im 1. Stock der Volkshochschule statt.

Situation: Sie sind im Kaufhaus und hören folgende Durchsage:



F

R

F
60

Am Freitagnachmittag ist die Ordination von Dr. Deffner geschlossen.









































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























11

Name:

Schreiben

insgesamt 30 Minuten

Schreibaufgabe (E-Mail) | Blatt 1

max. 45 Punkte

Situation: Ein Freund hat Ihnen folgendes E-Mail geschrieben:

mario.p@gmx.at
Meine Firma

Liebe/r …
es gibt Neuigkeiten! Stell dir vor, ich habe eine Firma gegründet. Ich kaufe kaputte
und alte Fahrräder, repariere sie und vermiete sie dann günstig hier in unserem
Stadtteil. Über das Internet habe ich eine kleine Garage in der Heimgartenstraße
gefunden, die als Werkstatt ideal ist. Davor gibt es einen großen Platz zum Abstellen
der Fahrräder.
Schon nach kurzer Zeit habe ich ein paar Kunden, die regelmäßig ein Fahrrad mieten, um schnell zum Einkaufen zu fahren oder ihr Kind vom Kindergarten abzuholen.
Noch arbeite ich allein, aber wenn das Geschäft weiterhin so gut läuft, überlege ich
mir noch einen Mitarbeiter aufzunehmen.
Was gibt es bei dir Neues? Schreib mir bald!
Beste Grüße
Mario

Schreiben Sie Mario ein Antwort-Mail, das folgende Punkte enthält:
• welche Pläne Sie haben
• welche Arbeit Sie machen / suchen
• was Sie von der Idee Ihres Freundes halten
• was es bei Ihnen Neues gibt
Überlegen Sie sich dabei eine passende Reihenfolge der Punkte. Vergessen Sie nicht Betreff und Anrede und
schreiben Sie auch eine passende Einleitung und einen passenden Schluss.



••













































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























12

Name:

Schreiben

insgesamt 30 Minuten

Schreibaufgabe (E-Mail) | Blatt 2

max. 45 Punkte

Schreiben Sie das E-Mail.

mario.p@gmx.at

........................................................................................................
........................................................................................................
.......................................................................................................
........................................................................................................
.......................................................................................................
........................................................................................................
........................................................................................................
.......................................................................................................
.......................................................................................................
........................................................................................................
........................................................................................................
.......................................................................................................
........................................................................................................
......................................................
......................................................



••













































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























13

Name:

Sprechen

insgesamt ca. 15 Minuten

Teil 1 | Kontaktaufnahme

max. 15 Punkte

Situation: Sie möchten Ihre Gesprächspartnerin/Ihren Gesprächspartner näher kennen lernen und stellen ihr/ihm
daher einige Fragen. Versuchen Sie, so viele Informationen wie möglich zu bekommen, und verwenden Sie dazu die
folgenden Punkte:
• Name
• woher sie/er kommt
• wo sie/er wohnt
• wie lange sie/er schon Deutsch lernt
• wo sie/er Deutsch gelernt hat
• ob sie/er schon im Ausland war
•…
Die Prüferin/Der Prüfer kann noch eine weitere Frage an Sie und Ihre Partnerin/Ihren Partner stellen.

Teil 2 | Gespräch über ein Thema

max. 30 Punkte

Lesen Sie die Vorgabe auf Blatt 2 gut durch. Berichten Sie dann Ihrer Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner
darüber. Sie/Er hat andere Informationen zum selben Thema und wird Ihnen ebenso darüber berichten.
Führen Sie anschließend ein Gespräch zum Thema „WOHNEN“. Wie ist Ihre Meinung dazu? Erzählen Sie zum Beispiel,
ob Sie lieber in der Stadt oder am Land wohnen.

Teil 3 | Gemeinsam eine Aufgabe lösen

max. 30 Punkte

Situation: Sie wollen mit Kolleginnen und Kollegen aus der Firma ein Picknick organisieren. Ihre Gesprächspartnerin /
Ihr Gesprächspartner und Sie haben nun die Aufgabe das gemeinsame Essen im Freien vorzubereiten.
Sie haben sich schon einen Zettel mit Notizen gemacht.

Ö

PICKNICK

ä ¥

I ç ”

Ø

$ wo und wann soll das Picknick stattfinden?
$ wie kommt man hin?
$ was kochen oder backen?
$ welche Getränke mitbringen/kaufen?
$ wer bezahlt was?
$ ...?



••













































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























14

Name:

Sprechen

insgesamt ca. 15 Minuten

Vorgabe zu Teil 2 | Gespräch über ein Thema

max. 30 Punkte

Sie haben in einer Zeitschrift ein paar Meinungen aus einer Umfrage zum Thema „Wohnen“ gelesen.

Wir sind gerade auf
Wohnungssuche. Ein kleines Haus
mit Garten etwas außerhalb der Stadt
wäre für uns ideal. Die Kinder hätten
viel Platz zum Spielen und könnten auch
endlich den Hund bekommen, den sie
sich schon so lange wünschen. In der
Freizeit hätten wir es dann nicht weit in
die Berge, wo es uns am besten gefällt.
Und um zur Arbeit und in die Schule
zu kommen, gibt es ja Busse und
Züge.

Erika, 43

Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner berichtet über ihre/seine Informationen zu diesem Thema.
Berichten Sie danach kurz über die Informationen, die Sie haben.
Sprechen Sie dann mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner über das Thema „Wohnen“, zum Beispiel darüber, ob Sie
lieber in der Stadt oder am Land wohnen.



••













































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























15

Name:

Sprechen

insgesamt ca. 15 Minuten

Vorgabe zu Teil 2 | Gespräch über ein Thema

max. 30 Punkte

Sie haben in einer Zeitschrift ein paar Meinungen aus einer Umfrage zum Thema „Wohnen“ gelesen.

Ich wohne mit meiner Familie
in einer 3-Zimmer-Wohnung im
Zentrum der Stadt. Zwar haben
die Kinder nicht sehr viel Platz zum
Spielen, aber zentral zu wohnen hat
auch große Vorteile. Meine Frau und
ich müssen nicht weit zur Arbeit fahren
und Kindergarten und Schule sind auch
gleich ums Eck. Außerdem brauchen
wir kein Auto, was viele Kosten spart.
Ein weiterer Vorteil ist noch, dass meine
Eltern ganz in der Nähe wohnen
und auf unsere Kinder aufpassen, daher können meine
Frau und ich öfter mal am
Abend ausgehen.

Daniel, 38

Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner berichtet über ihre/seine Informationen zu diesem Thema.
Berichten Sie danach kurz über die Informationen, die Sie haben.
Sprechen Sie dann mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner über das Thema „Wohnen“, zum Beispiel darüber, ob Sie
lieber in der Stadt oder am Land wohnen.



••













































B1 Zertifikat Deutsch Z-Variante Modellsatz





©





























16


Aperçu du document OSD modelltest B1.pdf - page 1/16
 
OSD modelltest B1.pdf - page 2/16
OSD modelltest B1.pdf - page 3/16
OSD modelltest B1.pdf - page 4/16
OSD modelltest B1.pdf - page 5/16
OSD modelltest B1.pdf - page 6/16
 




Télécharger le fichier (PDF)


OSD modelltest B1.pdf (PDF, 4.3 Mo)

Télécharger
Formats alternatifs: ZIP



Documents similaires


osd modelltest b1
bac 2015
bac 2015
bac juin 2017
sbz hochschulseite 14 1 2014
porfolio paulheintz german