Fichier PDF

Partage, hébergement, conversion et archivage facile de documents au format PDF

Partager un fichier Mes fichiers Convertir un fichier Boite à outils PDF Recherche PDF Aide Contact



Cloudkitchen .pdf


Nom original: Cloudkitchen.pdf

Ce document au format PDF 1.4 a été généré par Adobe InDesign CS4 (6.0.6) / Adobe PDF Library 9.0, et a été envoyé sur fichier-pdf.fr le 21/10/2013 à 14:22, depuis l'adresse IP 85.218.x.x. La présente page de téléchargement du fichier a été vue 451 fois.
Taille du document: 548 Ko (1 page).
Confidentialité: fichier public




Télécharger le fichier (PDF)









Aperçu du document


EUROPA | WELT

6

Eine App gegen Food Waste
Viele Lebensmittel landen im
Abfall, weil die Konsumenten
die Ablaufdaten nicht im Griff
haben. Die beiden Wissenschaftler Fabian Schweizer
und Loïc Leray wollen das ändern – mit einer App.

deren Ablaufdaten überwachen, also beispielsweise auch nach Arbeitsschluss im
Büro gleich vor dem Gang in den Laden um
einzukaufen. Als Folge davon werden
Cloudkitchen-Benutzer weniger dazu neigen, zu viele Lebensmittel einzukaufen und
ausserdem ihre Produkte vor dem Verfallsdatum aufbrauchen. Denn Pop-ups werden

Von Brigitte Weidmann

an die bevorstehenden Ablaufdaten ihrer

Die Schweizer Haushalte sind für rund 45

Lebensmittel erinnern. All dies führt dazu,

Prozent der Lebensmittel verantwortlich,

dass sie weniger Lebensmittel im Müllei-

die in der Schweiz anstatt auf den Tellern

mer entsorgen werden. Nebst der daraus

im Abfall landen. Davon beruhen 60 Pro-

resultierenden positiven Umweltwirkung

zent auf überdimensionierten Lebensmitte-

trägt Cloudkitchen also auch dazu bei,

leinkäufen und auf der Tatsache, dass die

Geld zu sparen - ein nicht unangenehmer

Konsumenten oft nicht wissen, wann ihre

Nebeneffekt.

Lebensmittel ablaufen. Genau da setzt

Konkret werden die Lebensmittel in der

Cloudkitchen, die „Wolkenküche”, eine in-

virtuellen Küche gleich in das Regal, den

novative und web-basierte Smartphone-

Kühlschrank oder in den Tiefkühler gestellt.

App von Fabian Schweizer und Loïc Leray,

Und das geht so: Für Halter von Kunden-

an. Als virtuelle Küche gleicht sie mit der

karten erfolgt die Übernahme der Daten

reellen Küche der Konsumentinnen und

also der Einkäufe automatisch beim Scan-

Cloudkitchen ist aber weit mehr als ein La-

Konsumenten Daten ab. Somit kann der

nen des Barcodes an der Kasse. Möglich ist

gerverwaltungsprogramm inklusive Ablauf-

Konsument also jederzeit auf die Lebens-

selbstverständlich auch eine manuelle Da-

datenmanagement für Lebensmittel im Pri-

mittelvorräte in seiner Küche zugreifen und

teneingabe oder ein über die Stimme.

vathaushalt.

Hilft Ablaufdaten managen: Die App
„Cloudkitchen”. (zvg)

Die

beiden

Lausanner

Wissenschaftler Schweizer und Leray denken auch schon an personalisierte Daten-

Innovative Ideen für weniger Food Waste
bw. 1,3 Mia. Tonnen Lebensmittel gehen

rung der Nachernteverluste in Entwick-

alljährlich verloren – bei der Lagerung

lungsländern” konnte die Kenyanerin

nach der Ernte, in den Läden oder im

Njeri Githinji von der Universität Nairobi

Haushalt. Wie lässt sich diese Verschwen-

den zweiten Hauptpreis entgegenneh-

dung eindämmen? Dies wollte das

men. Der Publikumspreis wurde den

schweizerische nationale FAO-Komitee

beiden ETH-Absolventinnen Anna Beerli

wissen und hat einen Ideenwettbewerb

und Coraline Praz für ihr Projekt „Rest-

lanciert. Die Sieger wurden am 16. Okto-

au-Rad” zugesprochen: Ein Velokurier-

ber anlässlich des Welternährungstages

dienst soll Essensreste aus der Gastrono-

an der ETH Zürich ausgezeichnet. Fabian

mie an Konsumentinnen und Konsumen-

Schweizer und Loïc Leray erhielten für

ten ausliefern.

ihre App „Cloudkitchen” einen der
Hauptpreise. In der Kategorie „Reduzie-

analyse-Tools, die in die App integriert sind,
etwa um den Kalorienverbrauch oder die
Abfallproduktion zu berechnen oder eine
Budget-Planung vorzunehmen. Auch ein
intelligenter Einkaufsliste-Generator ist angedacht, der das persönliche Verbrauchsverhalten berücksichtigt.
Bis jetzt sind das erst Ideen. Diese wurden vom schweizerischen nationalen FAOKomitee anlässlich des Wettbewerbs „Our
Common Food” ausgezeichnet (siehe Kasten). 10‘000 Franken erhalten nun Schwei-

www.ourcommonfood.ch

zer und Leray für die Umsetzung der App.
redaktion@lid.ch

Nr. 3143 vom 14. Oktober 2013

Sämtliche Inhalte sind unter lid.ch zu finden.
Der Abdruck ist unter Angabe der Quelle frei.


Aperçu du document Cloudkitchen.pdf - page 1/1

Documents similaires


Fichier PDF cloudkitchen
Fichier PDF monkeypants ebook
Fichier PDF doehler power pack
Fichier PDF schuco neuheiten 2018
Fichier PDF interview tewodros solomon
Fichier PDF 2014 11 25 lienpdf artikel ebola


Sur le même sujet..