Windows 81 .pdf



Nom original: Windows_81.pdf
Titre: Windows_81.pdf
Auteur: ce

Ce document au format PDF 1.4 a été généré par PDFCreator Version 1.7.1 / GPL Ghostscript 9.07, et a été envoyé sur fichier-pdf.fr le 31/10/2013 à 20:43, depuis l'adresse IP 178.238.x.x. La présente page de téléchargement du fichier a été vue 945 fois.
Taille du document: 1.5 Mo (7 pages).
Confidentialité: fichier public


Aperçu du document


20 > PRAXIS > WINDOWS

PCtipp, November 2013

B

A

In Windows 8.1 gelangen Sie über den neuen Start-Knopf A auf der Desktop-Oberfläche direkt zur Kacheloberfläche (siehe rechts, S. 21), die sich jetzt
ähnlich wie das Startmenü früherer Windows-Versionen gestalten lässt. Die wichtigsten Systemeinstellungen erreichen Sie via Charms-Leiste B

WINDOWS 8(.1)
IM GRIFF
Microsoft hat auf seine Nutzer gehört: Mit dem Update
auf Windows 8.1 erhalten Anwender mehr Freiraum
bei der Bedienung. Alle wichtigen Neuerungen im Detail.
Plus: So beherrschen Sie Windows 8 und 8.1 perfekt.
VON HANNES WEBER

M
 

ittlerweile ist die finale Version von
Windows 8.1 erschienen. Das Update
ist gratis und vergleichbar mit den
früheren Service Packs. Es bringt
nebst Fehlerbehebungen einige sehr nützliche
Neuerungen, besonders was die Benutzerfreundlichkeit und den neuen Startbildschirm mit
Kacheln (auch Modern UI genannt) betrifft. Er
lässt sich nun besser an die eigenen Bedürfnisse
anpassen. Der PCtipp hat sich ausführlich mit
Windows 8.1 befasst und stellt Ihnen im nachfolgenden Abschnitt «Was ist neu?» alle wichtigen
Neuerungen des Updates vor. Wie Sie dieses auf
Ihrem PC installieren, erfahren Sie in der Box
«So geht das Update auf Windows 8.1», S. 24.

Was bleibt: Trotz Windows 8.1 müssen Sie als
Anwender bei der Bedienung des neuen Microsoft-Betriebssystems stark umlernen. Deshalb
macht Sie der PCtipp ab S. 22 im Abschnitt
«Windows 8(.1) richtig bedienen» mit vielen
Tricks und Kniffen vertraut, welche die Bedienung des neuen Windows einfacher und komfortabler gestalten – sei es auf Notebooks, am
Desktop-PC oder auf Tablets mit Touchscreen.
Hinweis: Dieser Artikel basiert auf der Vorabversion von Windows 8.1, da die finale Version
erst kurz nach Redaktionsschluss erschienen ist.
Die meisten Neuerungen von Windows 8.1 waren in der Vorabversion enthalten, allerdings
kann es in der endgültigen Fassung noch gering-

fügige Änderungen geben. Auf Anfrage konnte
Microsoft jedoch nicht ausführen, ob und was
sich zur finalen Ausgabe noch konkret ändert.

Was ist neu?
Vom START-Knopf übers direkte Aufstarten in den
Desktop-Modus bis hin zu optimierten Apps –
Windows 8.1 bietet viele nützliche Extras.
DER START-KNOPF IST ZURÜCK

Wurden die Gebete der Nutzer erhört? Tatsächlich findet sich in Windows 8.1 wieder ein STARTKnopf auf dem Desktop. Nur: Das Startmenü,
wie wir es aus den früheren Systemversionen ken-

21

Lösungen von Computerproblemen auf www.pctipp.ch/praxishilfe

nen, bleibt auch in Windows 8.1 verwehrt. Stattdessen führt Sie der START-Knopf direkt auf den
Kachelbildschirm, der im neuen Windows 8 die
Funktion des Startmenüs hat.
Immerhin lassen sich auf dem Startbildschirm
einige Anpassungen vornehmen, die ihn näher
ans altbekannte Startmenü heranbringen. So
kann man beispielsweise standardmässig die Ansicht mit allen Programmen anzeigen (wo Sie das
und vieles mehr einstellen, erfahren Sie im Abschnitt «Windows 8(.1) richtig bedienen», S. 22).
Die Programme und Apps lassen sich neu
nach Kriterien wie Name, Installationsdatum
oder Häufigkeit der Verwendung sortieren. Des
Weiteren können Sie den Desktop-Hintergrund
(engl. Wallpaper) auch auf der Modern UI anzeigen lassen. Praktisch: Für die Kacheln respektive
Programmverknüpfungen stehen jetzt zusätzliche Kachelgrössen zur Auswahl. So bringen Sie
bei Bedarf viel mehr Verknüpfungen auf der
Kacheloberfläche unter.
Auch nützlich: Werden mehrere Apps nebeneinander angezeigt (sogenannte Snap-Ansicht),
können Sie in Windows 8.1 das Grössenverhältnis
der einzelnen Apps frei bestimmen. Ausserdem
lassen sich – je nach Bildschirmgrösse – sogar bis
zu vier Apps nebeneinander darstellen.
Eine weitere, oft gewünschte Option hält mit
dem Update Einzug ins neue Windows. Anwender starten auf Wunsch direkt in die DesktopAnsicht, ohne Umweg über die Kacheloberfläche.
Schliesslich hat Microsoft auch die Suchfunktion überarbeitet. Die Unterteilung nach Apps,
Einstellungen und Dateien fällt weg, dafür wird
Microsofts Bing-Suche für eine umfassende Internetsuche beigezogen, die Ergebnisse werden in
einer neuen Anzeige zusammengefasst.

Beispiel die Skype-App fürs Telefonieren und
Chatten via Internet. Sie ist nun fester Bestandteil
des Betriebssystems. Ausserdem gibt es neu eine
Rechner- und eine Wecker-App. Überarbeitet
wurde die SkyDrive-App, die jetzt tief in Windows verankert ist. Dadurch können Sie beispielsweise auf dem Onlinespeicher SkyDrive
abgelegte Daten direkt via Windows-Explorer
erreichen. Zudem lassen sich Dateien aus allen
möglichen Anwendungen in SkyDrive speichern.
Ebenfalls neu ist der Internet Explorer 11. Er
bietet ausser der Unterstützung von aktuellen
Webstandards Neuerungen wie die Synchronisierung von geöffneten Tabs zwischen mehreren
Geräten. Schneller soll er auch sein.
Weitere überarbeitete Windows-Programme
sind die Foto-App, die Musik-App und der Windows Store für den Download von Apps.

MEHR EINSTELLUNGEN

Microsoft hat die Einstellungen erweitert, die
über die Charms-Leiste am rechten Rand des
Kachelbildschirms zugänglich sind. Beispielsweise
können Sie jetzt die Bildschirmauflösung ändern,
wichtige Netzwerkeinstellungen vornehmen und
Standardanwendungen bestimmen, Bild 1.
WEITERE NEUERUNGEN

Windows 8.1 soll auch die Stabilität des Betriebssystems verbessern. Weiter finden sich viele kleinere Verbesserungen und Optionen. Einige betreffen die Integration in Geschäftsumgebungen.
Neu sind ausserdem eine WLAN-Hotspot-Funktion für mobile Geräte, Unterstützung für höhere
Monitorauflösungen (bis 3200 x 1800 Pixel) oder
ein Kiosk-Modus, mit dem sich der Gerätezugriff
auf eine einzelne App beschränken lässt.

1

OPTIMIERTE UND NEUE APPS

Mit Windows 8.1 wurden einige der vorinstallierten Windows-Apps überarbeitet. Ausserdem sind
ein paar neue dazugekommen, darunter zum

Die Einstellungsmöglichkeiten in der Kacheloberfläche sind jetzt deutlich umfangreicher

22 > PRAXIS > WINDOWS

PCtipp, November 2013

2

Zentrales Bedienelement in Windows 8:
die Charms-Leiste rechts

Windows 8(.1) richtig bedienen
Die Kacheloberfläche von Windows 8(.1) und die
Bedienung per Wischgesten respektive Mausbewegungen sind gewöhnungsbedürftig. Doch
kennen Sie erst einmal die wichtigsten Tricks,
geht die Umstellung leicht von der Hand. PCtipp
zeigt die nützlichsten Tipps, Tastenkürzel und
Einstellungen für das neue Windows. Einige davon werden erst durch Windows 8.1 ermöglicht,
andere funktionieren auch mit Windows 8. Alle
Tipps sind entsprechend gekennzeichnet.
DIE CHARMS-LEISTE
Windows 8 und 8.1

Die Charms-Leiste am rechten Bildrand (wird
mit einer Wischbewegung von rechts oder mit
einer Mausbewegung in die rechte obere oder
untere Ecke aufgerufen) beherbergt wichtige
Werkzeuge wie zum Beispiel die Einstellungen
oder Suche, Bild 2. Was viele nicht wissen: Die
Optionen der Charms-Leiste sind kontextsensitiv
und von der aktuell geöffneten App abhängig.
Sind Sie also beispielsweise in der SkyDrive-App

3

Via Charms-Leiste gelangen Sie zu App-spezifischen Einstellungen

und klicken in der Charms-Leiste auf EINSTELLUNGEN , werden die Einstellungen dieser App
aufgerufen, Bild 3. Über das Menü TEILEN können Sie Inhalte aus der geöffneten App weitergeben, zum Beispiel per Mail. Diese kontextabhängigen Einstellungen funktionieren nur innerhalb
von Kachel-Apps, also nicht im Desktop-Modus.
Übrigens: Die Charms-Leiste lässt sich auch
über Windowstaste+C aufrufen. Und noch ein
Tipp: Windowstaste+I öffnet jeweils direkt das
Menü EINSTELLUNGEN in der Charms-Leiste.
SCHNELLER AUF DEN DESKTOP
Windows 8 und 8.1

Sie finden es mühsam, immer auf die DESKTOPKachel zu klicken, um in den Desktop-Modus zu
gelangen? So gehts einfacher: Positionieren Sie
die DESKTOP-Kachel auf der Startseite ganz oben
links. Ziehen Sie dazu die Kachel direkt mit der
Maus dorthin oder bleiben Sie mit dem Finger
einige Sekunden darauf, bis sie sich verschieben
lässt. Nun können Sie jederzeit durch Drücken
von Enter vom Startbildschirm zum Desktop
wechseln, denn die Enter-Taste öffnet standard-

4

A
B

C

D

In den Eigenschaften der
Taskleiste verstecken sich
viele wichtige
Einstellungen

mässig die Verknüpfung ganz oben links. Alternativ funktioniert auch Windowstaste+M, um auf
den Desktop zu gelangen.
IN DEN DESKTOP-MODUS STARTEN
Windows 8.1

Wollen Sie nach dem Einschalten des Computers
gar nicht erst die Modern UI sehen, sondern direkt auf dem Desktop landen? Kein Problem:
Windows 8.1 bietet diese Option. Wechseln Sie
dazu in den Desktop-Modus und klicken Sie mit
der rechten Maustaste auf die Taskleiste am unteren Bildrand. Wählen Sie EIGENSCHAFTEN. Gehen Sie zum Reiter NAVIGATION und aktivieren Sie
die Checkbox vor «Beim Anmelden anstelle der
Startseite den Desktop anzeigen», Bild 4 A.
STARTSEITE NACH MASS
Windows 8.1

Die Modern UI unter Windows 8.1 lässt sich
deutlich besser individualisieren als noch in Windows 8. Einige der neuen Funktionen finden Sie,
wenn Sie im Desktop-Modus mit der rechten
Maustaste auf die Taskleiste klicken und EIGENSCHAFTEN wählen. Wechseln Sie nun zum Reiter
NAVIGATION. Hier finden Sie beispielsweise die
Option «Desktophintergrund auf der Startseite
anzeigen» B. Damit wird Ihr Hintergrundbild
auch auf dem Startbildschirm eingeblendet.
Sehr interessant ist die Option «Beim Aufrufen der Startseite automatisch die Ansicht "Alle
Apps" anzeigen» C. Damit sehen Sie nach einem
Klick auf den neuen START-Knopf auf dem Desktop bzw. den START-Knopf in der Charms-Leiste
oder dem Drücken der Windowstaste direkt alle
installierten Anwendungen. Wenn Sie wollen,
können Sie die neuartigen Kachel-Apps sogar fast
ganz verschwinden lassen. Aktivieren Sie dazu die
Checkbox bei «Desktop-Apps in der Ansicht
"Alle-Apps" als Erstes auflisten, wenn nach Kategorie sortiert ist» D. Wechseln Sie nun mittels
START-Knopf auf den Startbildschirm in die Ansicht «Alle Apps» und sortieren Sie die Apps nach
Kategorie (über das Drop-down-Feld oben links).
Jetzt sehen Sie zuerst sämtliche Desktop-Programme und erst ganz hinten die Apps.
Das Sortieren der Apps auf der Startseite ist
eine weitere Neuerung von Windows 8.1. Sie
können Programme nicht nur nach Kategorie,
sondern auch nach Häufigkeit der Verwendung,
Installationszeitpunkt oder Namen ordnen.

24 > PRAXIS > WINDOWS

PCtipp, November 2013

Wollen Sie auch Systemwerkzeuge wie zum Beispiel die Computerverwaltung oder die Ereignisanzeige auf dem Startbildschirm haben, öffnen
Sie auf dieser zuerst die Charms-Leiste am rechten Bildrand. Wählen Sie nun EINSTELLUNGEN und
anschliessend KACHELN. Aktivieren Sie hier die
Option «Verwaltungstools anzeigen».
Praktisch für Touchscreens: Neu können Sie
auf der Modern UI jederzeit durch ein Wischen
nach oben oder nach unten zwischen der Kachelansicht und der Ansicht «Alle Apps» wechseln.
Für die Mausbedienung steht dazu ein Knopf
links unten bereit (Pfeil nach oben bzw. unten).
Zudem sind neue Kachelgrössen verfügbar.
Wechseln Sie dazu in den Modus ANPASSEN (durch
Rechtsklick auf die Startseite oder ein Wischen
vom oberen oder unteren Bildrand), markieren
Sie die zu ändernde(n) Kachel(n) per Rechtsklick
oder ein langes Drücken darauf und wählen Sie
GRÖSSE ÄNDERN. Sie können unter Windows 8.1
zwischen vier Kachelgrössen wählen.

Tipp

So geht das Update auf Windows 8.1
Das Update von Windows 8
auf 8.1 ist gratis. Allerdings
müssen Sie die Installation
manuell durchführen, da dies
nicht automatisch geschieht.
Microsoft verteilt das Update
über den Windows Store. Die
Kachel zum Store finden Sie

auf dem Startbildschirm. Windows 8.1 wird im Windows
Store wie ein gewöhnliches
App-Update angezeigt, Bild 7.
Sehen Sie das Update nicht
auf der Hauptseite des Windows Store, suchen Sie via
Suchfunktion danach. Führen

Sie das Update durch und folgen Sie dabei den Anweisungen. Es gehen keine Daten
verloren. Es kann allerdings
passieren, dass einige Apps
nach dem Update nicht mehr
laufen, bis sie vom Hersteller
aktualisiert werden.

7

Wie schon bei
der PreviewVersion (Bild)
wird Windows
8.1 über den
Windows Store
verteilt

APPS BEQUEM STARTEN
Windows 8 und 8.1

Im Vergleich zum alten Startmenü wirkt der
Startbildschirm von Windows 8 für viele eher
unübersichtlich. Auch wenn es in Windows 8.1
mehr Möglichkeiten gibt, die Startseite zu individualisieren, ist es zuweilen mühsam, bestimmte
Anwendungen zu finden und zu starten. Mit dem
folgenden Trick geht es schneller: Tippen Sie auf
dem Startbildschirm die ersten beiden Buchstaben der Anwendung ein, die Sie öffnen möchten,
also zum Beispiel Wo für Word. Sie sehen nun alle
gefundenen Apps mit diesen Anfangsbuchstaben,
Bild 5. Bestätigen Sie mit Enter, um die oberste
Anwendung zu starten. Bei mehreren Programmen mit dem gleichen Anfangsbuchstaben müssen Sie weitere Zeichen eingeben, bis die gewünschte Anwendung ausgewählt wird, oder per
Pfeiltasten zur Software navigieren.
ZWISCHEN APPS WECHSELN
Windows 8 und 8.1

Windows 8 kennt verschiedene Wege, um in der
Modern UI zwischen geöffneten Kachelanwendungen zu wechseln. So können Sie einfach vom
linken Bildrand nach innen wischen, um durch
die geöffneten Apps zu blättern. Dieselbe Geste

funktioniert übrigens auch auf Touchpads von
Notebooks. Mit der Maus fahren Sie hingegen in
die linke obere Ecke des Bildschirms und klicken,
um jeweils zur nächsten Anwendung zu springen.
Brauchen Sie eine Übersicht über alle geöffneten Anwendungen, wischen Sie mit dem Finger
vom linken Bildrand nach innen und gleich wieder zurück. Mit der Maus fahren Sie in die linke
obere Ecke und danach nach unten. Nun wird die
Liste mit den geöffneten Apps angezeigt, Bild 6.
Klicken oder tippen Sie auf eine, um zu ihr zu
wechseln. Zur selben Ansicht gelangen Sie auch
mit der Tastenkombination Windowstaste+Tab.
Übrigens können Sie das direkte Wechseln
zwischen Anwendungen mittels Wischgeste auch
deaktivieren. Öffnen Sie dazu die PC-Einstellungen (über die Charms-Leiste und EINSTELLUNGEN/
PC-EINSTELLUNGEN ÄNDERN). Klicken Sie jetzt auf
PC & GERÄTE und danach auf ECKEN & RÄNDER.
Deaktivieren Sie die zweitoberste Option. Jetzt
ruft ein Wischen vom linken Bildrand direkt die
Anwendungsübersicht auf, anstatt sofort zur

nächsten App zu wechseln. Beachten Sie: So können Sie nur zwischen allen Apps und dem Desktop wechseln, nicht aber zu bestimmten, auf dem
Desktop geöffneten Anwendungen springen.
Wollen Sie zwischen Desktop-Programmen
umschalten, gibt es unter Windows 8 bzw. 8.1
immer noch die klassische Methode: Mit der Tastenkombination Alt+Tab wechseln Sie unkompliziert zwischen allen geöffneten Programmen,
also auch zwischen denen auf dem Desktop.
Ein weiterer praktischer Tipp: Eine Möglichkeit, schnell zwischen der Startseite und der zuletzt geöffneten Anwendung hin- und herzuspringen, ist die Windowstaste. Wann immer Sie
sich auf dem Startbildschirm befinden, führt ein
Druck auf diese Taste zur zuletzt geöffneten App.
APPS SCHLIESSEN
Windows 8 und 8.1

Die Vollbild-Apps unter Windows 8 lassen sich
schliessen, indem Sie mit dem Finger vom oberen
bis an den unteren Bildrand streichen oder mit

5

Per Suchfunktion lassen sich Anwendungen
rasch finden und starten

6

Die App-Übersicht zeigt alle geöffneten Apps, nicht aber die Desktop-Programme

25

Lösungen von Computerproblemen auf www.pctipp.ch/praxishilfe

Übersicht

Die wichtigsten Wischgesten
Charms-Leiste anzeigen

Zwischen Kacheln und
«Alle Programme» wechseln

Startbildschirm anpassen

Zwischen Apps wechseln

Vom rechten Bildrand nach
links wischen

Nach oben oder unten wischen
(nur Windows 8.1)

Vom oberen oder unteren
Bildrand nach innen wischen

Vom linken Bildrand nach
innen wischen

Übersicht über alle
offenen Apps

App schliessen

App komplett beenden

Apps nebeneinander

Vom linken Bildrand nach
innen wischen und schnell
zurück

Vom oberen Bildrand bis
ganz nach unten wischen
und loslassen

Von oben nach unten wischen
und loslassen, wenn App sich
dreht und verschwindet

Vom oberen Bildrand nach
unten wischen und App nach
rechts oder links ziehen

Die wichtigsten Mausgesten
Charms-Leiste anzeigen

Zwischen Kacheln und
«Alle Programme» wechseln

Startbildschirm anpassen

Zwischen Apps wechseln

In die obere oder untere
rechte Ecke fahren

Pfeilknopf links unten
(nur Windows 8.1)

Rechtsklick auf Startbildschirm

In die obere linke Ecke fahren
und klicken

App komplett beenden

Apps nebeneinander

Oben klicken, mit gedrückter
Taste nach unten fahren und
loslassen, wenn App sich dreht
und verschwindet

Am oberen Bildrand klicken,
mit gedrückter Taste nach
unten fahren und App nach
rechts oder links ziehen

Übersicht über alle
offenen Apps

In die obere linke Ecke und
nach unten fahren

App schliessen

Am oberen Bildrand klicken,
mit gedrückter Taste nach
unten fahren und loslassen

26 > PRAXIS > WINDOWS

PCtipp, November 2013

8

man über dieses rasch wichtige Systemeigenschaften wie die Systemsteuerung erreichte. Abhilfe schafft unter Windows 8 die Tastenkombination Windowstaste+X. Damit rufen Sie ein
Schnellzugriffsmenü auf, über das Sie unter anderem direkt die Systemsteuerung, die Energieoptionen oder die Programmverwaltung öffnen.
Das funktioniert auch auf der Kacheloberfläche.
Eine Verknüpfung zur Systemsteuerung finden
Sie darüber hinaus in der Charms-Leiste – allerdings nur im Desktop-Modus.
Es gibt noch eine andere Möglichkeit, das
Schnellzugriffsmenü aufzurufen: Mit einem
Rechtsklick auf den START-Knopf (Windows 8.1)
auf dem Desktop bzw. auf die START-Kachel, die
angezeigt wird, wenn Sie mit der Maus in die linke
untere Ecke fahren (Windows 8).

Es lassen sich auch zwei beliebige Apps nebeneinander benutzen

der Maus an den oberen Bildrand klicken, die
Maustaste gedrückt halten, ganz nach unten fahren und jetzt die Maustaste loslassen. Der Haken:
Auf diese Weise werden Apps zwar nicht mehr in
der erwähnten Übersicht fürs Wechseln angezeigt, laufen aber im Hintergrund noch weiter. In
Windows 8.1 gibt es die Möglichkeit, Apps vollständig zu beenden. Dabei verfahren Sie genau
gleich wie beim normalen Schliessen der Apps,
fahren aber mit dem Finger bzw. der Maus bis
ganz nach unten und warten so lange, bis sich die
Mini-Ansicht der App dreht und verschwindet.
Alternativ können Sie die altbekannte Tastenkombination Alt+F4 drücken, um Apps zu schliessen. Auch so werden sie komplett beendet.
MEHRERE APPS NEBENEINANDER
Windows 8 und 8.1

In Windows 8 lassen sich zwei Modern-UI-Apps
nebeneinander anzeigen, Bild 8. Öffnen Sie dazu
zuerst eine App. Ziehen Sie diese von oben nach

unten (als würden Sie die App schliessen), anschliessend jedoch nicht ganz nach unten, sondern nach links oder rechts. Der Bildschirm wird
zweigeteilt und die App auf einer Seite angezeigt.
Klicken oder tippen Sie auf den leeren Bereich
und öffnen Sie die zweite App.
In Windows 8.1 lässt sich das Grössenverhältnis zwischen den beiden Bildschirmbereichen frei
ändern, unter Windows 8 ist es hingegen fix. Zudem können Sie in Windows 8.1 bis zu vier Apps
nebeneinander anzeigen – dies ist allerdings von
der Bildschirmauflösung abhängig (je höher die
Auflösung, desto mehr Apps).
Funktioniert das beschriebene Vorgehen bei
Ihnen überhaupt nicht, ist wahrscheinlich die
Bildschirmauflösung zu tief.
SCHNELLZUGRIFFSMENÜ
Windows 8 und 8.1

Das klassische Windows-Startmenü wird von
vielen Anwendern in Windows 8 vermisst, da

9

In Windows 8.1 können Sie über das Schnellzugriffsmenü den PC direkt herunterfahren

10

PC SCHNELL HERUNTERFAHREN
Windows 8 und 8.1

Der konventionelle Weg, einen Windows-8Computer herunterzufahren, führt über die
Charms-Leiste und das Menü EINSTELLUNGEN
(Tastenkürzel Windowstaste+I). In Windows 8.1
erreichen Sie das «Herunterfahren»-Menü zusätzlich über das im letzten Tipp erwähnte
Schnellzugriffsmenü (Windowstaste+X), Bild 9.
Es gibt noch einen anderen Weg, der auch in
Windows 8 funktioniert: Befinden Sie sich auf
dem Desktop und haben Sie alle Anwendungen
geschlossen oder minimiert, führt das Kürzel
Alt+F4 direkt zum HERUNTERFAHREN-Menü.
DIE WINDOWS-SUCHE
Windows 8 und 8.1

Während die Windows-Suche (erreichbar über
das LUPENSYMBOL in der Charms-Leiste) unter
Windows 8 jeweils separat nach Apps, Einstellungen oder Dateien forscht, wird in Windows 8.1
standardmässig nach allem gesucht («Überall»).
Wollen Sie gezielt nach Elementen wie zum Beispiel Einstellungen oder Dateien oder aber im
Web suchen, wählen Sie die entsprechende Option über das Drop-down-Menü aus.
Sie können die Suche auch über Tastenkombinationen starten. Unter Windows 8.1 ruft
Windowstaste+Q die universale Suche auf, mit
Windowstaste+W suchen Sie gezielt nach Einstellungen und mit Windowstaste+F nach Dateien.
In Windows 8 suchen Sie mit Windowstaste+Q
nach Anwendungen.
In Windows 8.1 lässt sich wie erwähnt auch
das Web durchkämmen. Microsoft zieht dazu die
hauseigene Suchmaschine Bing zurate und zeigt
lokale Suchtreffer und solche aus dem Internet
auf einer neuen Übersichtsseite an, Bild 10.
KENNWORTEINGABE DEAKTIVIEREN
Windows 8 und 8.1

Die Windows-Suche zeigt neu auch Resultate aus dem Internet an

Wenn Sie sich mit Ihrem Microsoft-Konto am
Computer anmelden, müssen Sie jedes Mal das
Kennwort eingeben, um den Bildschirm zu entsperren. Diese Mühsal können Sie umgehen.
Öffnen Sie dazu unter Windows 8.1 die EINSTELLUNGEN über die Charms-Leiste und öffnen Sie
den Punkt KONTEN. Wählen Sie dort ANMELDEOPTIONEN. Klicken Sie jetzt unter «Kennwortrichtlinie» auf ÄNDERN, Bild 11 A. Unter Windows 8
finden Sie diese Option in den PC-Einstellungen
unter dem Punkt BENUTZER.

27

Lösungen von Computerproblemen auf www.pctipp.ch/praxishilfe

Achtung: Sie sollten die Kennworteingabe nur

11

deaktivieren, wenn ausser Ihnen niemand Zugriff
auf Ihren Rechner hat. Wenn Sie ein Notebook
haben und es in der Öffentlichkeit verwenden,
lassen Sie die Kennworteingabe besser aktiviert.
STANDARDPROGRAMME ÄNDERN
Windows 8 und 8.1

In Windows 8.1 finden Sie in den EINSTELLUNGEN
unter SUCHE & APPS den Menüpunkt STANDARDWERTE, Bild 12. Darüber können Sie die Standardprogramme für die wichtigsten Aufgaben (beispielsweise zum Anzeigen von Bildern) oder
spezifisch für bestimmte Dateiformate festlegen.
Alternativ finden Sie diese Einstellungen auch
via SYSTEMSTEUERUNG/PROGRAMME/STANDARDPROGRAMME. In Windows 8 ist dies der einzige Weg,
um Standardprogramme zu definieren.

A
Die Kennwortrichtlinie sollten Sie nur lockern, wenn niemand ausser Ihnen Zugriff auf den PC hat

12

Übersicht

Die wichtigsten
Tastenkürzel
Charms-Leiste anzeigen:

Windowstaste+C

Windows-Explorer öffnen: Windowstaste+E
Einstellungen aufrufen:

Windowstaste+I

Zum Desktop wechseln:

Windowstaste+M

Systemfunktionen:

Windowstaste+X

Alle offenen Apps:

Windowstaste+Tab

Alle offenen Programme:

Alt+Tab

Universelle Suche (Windows 8.1) bzw.
Suche nach Anwendungen (Windows 8):
Windowstaste+Q
Suche nach Einstellungen: Windowstaste+W
Suche nach Dateien:

Windowstaste+F

Zum Startbildschirm oder zur
zuletzt geöffneten App:
Windowstaste
App ganz beenden:

Alt+F4
Legen Sie fest, welche Anwendungen für bestimmte Aufgaben bevorzugt werden

ANZEIGE

Photo-Displays
-…Y ,PUZ[LPNLY IPZ a\T 7YVÄ +HZ HR[\LSSL :VY[PTLU[ KLY
/HYK^HYLRHSPIYPLYIHYLU 7OV[V +PZWSH`Z
࠮ =LYSpZZSPJOL ]VYOLYZLOIHYL -HYILU
࠮ 7YpaPZL -HYIRVU[YVSSL ]PH /HYK^HYLRHSPIYH[PVU
࠮ ,YZ[RSHZZPNL -LY[PN\UNZX\HSP[p[ TP[ IPZ a\ 1HOYLU 6U :P[L .HYHU[PL
1L[a[ ILPT ,0A6 -HJOOHUKLS VKLY H\M ^^^ LPaV JO

Echte Farben – wie das Original




Télécharger le fichier (PDF)

Windows_81.pdf (PDF, 1.5 Mo)

Télécharger
Formats alternatifs: ZIP







Documents similaires


windows 81
edpuzzle tes
lernkartei pflanzung 2
inauguraladresse warum hat deutschland k friedensvertrag
roco detecteur 10808
mass schablone