d MM NEIN zur Masseneinwanderungsinitiative (1) .pdf


Nom original: d_MM_NEIN zur Masseneinwanderungsinitiative (1).pdfTitre: Dokumentvorlage Medienmitteilung – deutschAuteur: Matthias Fiechter

Ce document au format PDF 1.3 a été généré par Microsoft® Office Word 2007 / Mac OS X 10.6.8 Quartz PDFContext, et a été envoyé sur fichier-pdf.fr le 31/01/2014 à 15:05, depuis l'adresse IP 77.59.x.x. La présente page de téléchargement du fichier a été vue 541 fois.
Taille du document: 86 Ko (2 pages).
Confidentialité: fichier public


Aperçu du document


Medienmitteilung, 14/01/2014

Volksabstimmung vom 9. Februar 2014

Jugendverbände sagen NEIN zur Masseneinwanderungsinitiative

Die SAJV (Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände) und Intermundo (Dachverband
GÕS +VHFOEBVTUBVTDI
MFIOFO EJF 7PMLTJOJUJBUJWF c(FHFO .BTTFOFJOXBOEFSVOHo BC %JF CFJEFO
Dachverbände rufen die Schweizer Bevölkerung dazu auf, am 9. Februar ein Nein in die Urne zu
legen. Denn die Einschränkung könnte Jugendlichen den Erwerb von wichtigen Kompetenzen, die sie
durch interkulturellen Austausch erlangen, erschweren.
Die Volksinitiative c(FHFO .BTTFOFJOXBOEFSVOHo XJMM EJF &JOXBOEFSVOH ÕCFS )ÏDITUzahlen und
Kontingente steuern und begrenzen. Die Höchstzahlen gelten für sämtliche Bewilligungen, und
schliessen deshalb auch Personen mit ein, die zu Bildungszwecken in die Schweiz kommen.
Eine solche Einschränkung könnte dazu führen, dass Jugendliche, die im Rahmen eines
Austauschprogramms länger als drei Monate in die Schweiz kommen möchten, gegen hoch
TQF[JBMJTJFSUF 'BDILS¾GUF cBVTHFTQJFMUo werden. Der Jugendaustausch, seit Jahrzehnten auf
Gegenseitigkeit basierend, würde dadurch benachteiligt und zu einem grossen Teil unterbunden.
Dabei kommt gerade diesem interkulturellen Austausch eine zentrale Rolle zu: Er stärkt Ü sowohl bei
den jungen AusländerInnen als auch bei den jungen SchweizerInnen Ü Selbstbewusstsein und
Selbständigkeit, Offenheit und Verantwortungsgefühl, vernetztes und kreatives Denken. Diese
Kompetenzen sind in unserer globalisierten Welt unentbehrlich. cVom interkulturellen Austausch
profitieren immer beide Seiten. Wird jungen AusländerInnen der Aufenthalt in der Schweiz verwehrt,
hat das negative ,POTFRVFO[FO GÕS BMMFo ist Guido Frey, Geschäftsleiter Intermundo, überzeugt.
c%BWPO TJOE 4UVEJFSFOEF ebenfalls betroffen, ihr Zugang zum schweizerischen Hochschulsystem wird
durch die Kontingentierung erschwert und eingeschränkt. Dies widerspricht dem erklärten Ziel von
#PMPHOB EJF 4UVEJFSFOEFONPCJMJU¾U [V FSIÏIFO o TBHU -FB .FJTUFS WPN 7PSTUBOE EFT 7FSCBOEFT EFS
Schweizer Studierendenschaften VSS.
Auch die SAJV als Dachorganisation von 60 Jugendverbänden lehnt die VolksinitiatiWF c(FHFO
.BTTFOFJOXBOEFSVOHo ab. Jährlich nehmen beispielsweise SVOE m +VHFOEMJDIF BVT EFS 4DIXFJ[
an den Bildungs-­ und Jugendprogrammen der Europäischen Union teil, die neu unter dem Namen
c&SBTNVT o MBVGFO Kathrin

Balmer,

Co-­Präsidentin

der

SAJV,

eSLM¾SU c+VHFOE-­

und

Studierendenaustausch beruht immer auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit. Wenn wir weniger
Jugendliche aus dem Ausland in der Schweiz empfangen, dann gefährden wir den Zugang von

Lernenden, Studiereden und jungen Freiwilligen aus der Schweiz an diesen Mobilitäts-­ und
Austauschprojekten. Es wäre bedauerlich, wenn junge Schweizerinnen und Schweizer aufgrund der
Kontingentierung die Möglichkeit eines Studienaufenthalts oder eines Aufenthalts als Freiwillige im
"VTMBOE WFSXFISU XÕSEF o

Kontakt:
SAJV:

Kathrin Balmer, Co-­Präsidentin SAJV, 078 727 69 72

Intermundo:

Guido Frey, Geschäftsleiter Intermundo, 079 458 50 02

VSS:

Lea Meister, Vorstand VSS, 078 720 65 78

www.sajv.ch / www.intermundo.ch / www.vss-­unes.ch


Aperçu du document d_MM_NEIN zur Masseneinwanderungsinitiative (1).pdf - page 1/2

Aperçu du document d_MM_NEIN zur Masseneinwanderungsinitiative (1).pdf - page 2/2




Télécharger le fichier (PDF)





Documents similaires


d mm nein zur masseneinwanderungsinitiative 1
reglement jeu bob suisse 2017 vf 3 all 130617 clean final
wasbe chepostcardjuni19de
flyerdinlangheimat6
baz 0212 020
20170201 anti diskriminierung lgbt fakten pinkcross bb final

🚀  Page générée en 0.012s