Verena Saraf Brief an Aimé .pdf


Nom original: Verena Saraf_Brief an Aimé.pdf
Auteur: Alina Spoerri

Ce document au format PDF 1.5 a été généré par Microsoft® Word 2010, et a été envoyé sur fichier-pdf.fr le 27/07/2015 à 17:35, depuis l'adresse IP 212.243.x.x. La présente page de téléchargement du fichier a été vue 326 fois.
Taille du document: 342 Ko (1 page).
Confidentialité: fichier public


Aperçu du document


«Engagement» Sommer 2015
Aktualitäten für Freiwillige

Meine erste Begegnung im Namen von Tdh am Insel-Kinderspital in Bern

Lieber Aimé
Bevor ich zu dir ins Zimmer darf, muss ich einen Schutzanzug tragen; denn du seist Träger eines
seltenen Bakteriums oder Virus, sagen die Schwestern. Ich bin gehalten, öfters meine Hände zu
desinfizieren und keine Türe offen zu lassen.
Wie ich ins Zimmer trete, hast du mich mit grossen, dunklen Augen beobachtet. Du hast da
gelegen, nach einem grossen, erfolgreichen Eingriff an deinem kleinen Herzen. Man hat mir gesagt,
du seist 2 ½ Jahre alt. Das muss wohl ein Irrtum sein - ein 7-8 Monate altes Kind liegt doch da vor
mir?
Als Mutter/Grossmutter halte ich dir intuitiv meine beiden Zeigefinger hin, auf dass du sie packen
und dich daran aufziehen mögest... weit gefehlt, ich verstehe, dass dein Herz bis jetzt nicht die
Kraft hatte, eine solche Übung zu tun.
Ich spreche zu dir, in einem Mix aus arabisch, hebräisch, französisch..., du hörst mir aufmerksam
zu, wir halten Augenkontakt und da ist dieses Licht tief in deinen Augen, das mich berührt und wie
ich beginne zu singen, da strahlst du über beide Backen und deine Augen leuchten... und wir beide
sind glücklich.
Zum Mittagessen darf ich dich in den Armen halten und dir zu essen und zu trinken geben.
Am Nachmittag spielen wir zusammen: Ich baue Türme, du liegst da und schubst sie um und dabei
kannst du von Herzen lachen... was für ein Glücksmoment!
Immer wieder, wenn ich an unsere Begegnung zurück denke, macht mich das glücklich! Wir
hatten keine gemeinsame Sprache, doch da waren unsere Sinne... und wir haben uns gespürt 
Ich wünsche dir, dass dein Herz gesund und stark wird, und sobald du zu deiner Familie
zurückgekehrt bist, dass du wieder spielen darfst, später die Schule besuchen kannst und ein
erfülltes glückliches Leben hast.
Du hast mein Herz berührt, lieber Aimé, dafür danke ich dir 

Herzlichst, Verena

Im Mai 2014

Siège | Hauptsitz | Sede | Headquarters
Avenue de Montchoisi 15, CH-1006 Lausanne
T +41 58 611 06 66, F +41 58 611 06 77
E-Mail: info@tdh.ch, CCP: 10-11504-8

Büro Deutschschweiz
Köchlistrasse 2, CH-8004 Zürich
T +41 44 245 40 40, F +41 44 245 40 41
E-Mail: info@tdh.ch, PCK: 10-11504-8

«Engagement» - Aktualitäten für Freiwillige
Redaktionsteam: Alina Spoerri, Robert Sandrieser,
Alfonso Gonzalez, Jan Schneider
E-Mail: freiwillig@tdh.ch / benevolat@tdh.ch


Aperçu du document Verena Saraf_Brief an Aimé.pdf - page 1/1


Télécharger le fichier (PDF)

Verena Saraf_Brief an Aimé.pdf (PDF, 342 Ko)

Télécharger
Formats alternatifs: ZIP







Documents similaires


verena saraf brief an aime
marklin 2017
tonnerre f r sch ler deutsche version
marklin 2019
flyer triomphe nov 2014
saison berblick 2012

Sur le même sujet..