37486 Règlement Just Dance World Cup 2018 vF DE .pdf



Nom original: 37486_Règlement Just Dance World Cup 2018 vF_DE.pdfAuteur: AAA TRANSWORD

Ce document au format PDF 1.7 a été généré par Microsoft® Word 2016, et a été envoyé sur fichier-pdf.fr le 13/07/2017 à 17:25, depuis l'adresse IP 185.12.x.x. La présente page de téléchargement du fichier a été vue 347 fois.
Taille du document: 571 Ko (16 pages).
Confidentialité: fichier public


Aperçu du document


Reglement des „Just Dance World Cup 2018”
1. Präambel .......................................................................................................................................... 2
Änderung des Reglements .................................................................................................................. 2
2. Organisator des Wettbewerbs .................................................................................................... 2
3. Auswahlverfahren .......................................................................................................................... 3
3.1 Der Auswahlmodus „World Dance Floor – Online Qualifications” ........................ 3
3.1.1. Dauer................................................................................................................................... 4
3.1.2 Teilnahmebedingungen .................................................................................................. 4
3.1.3 Ablauf des Modus „World Dance Floor” .................................................................... 5
3.1.4 Berechnung der Punkte des Modus „World Dance Floor”.................................... 5
3.1.5 Qualifizierte Teilnehmer .................................................................................................. 6
3.1.6 Sonderfall: Frankreich - Spanien - Deutschland - Italien - Vereinigtes
Königreich - Russland............................................................................................................... 7
3.2 Auswahlmodus „Offline Qualifications“ (Frankreich - Spanien - Deutschland Italien - Vereinigtes Königreich – Russland) ....................................................................... 7
3.2.1 Dauer.................................................................................................................................... 7
3.2.2 Teilnahmebedingungen .................................................................................................. 8
3.2.3 Ablauf der „Offline Qualifications“ .............................................................................. 8
3.2.4 Qualifizierte Teilnehmer .................................................................................................. 8
3.2.5 Frankreich – Offline-Qualification Paris Games Week ........................................... 9
3.2.5.1 Dauer ................................................................................................................................ 9
3.2.5.2 Teilnahmebedingungen ............................................................................................... 9
3.2.5.3 Ablauf ............................................................................................................................... 9
3.3 Nationale Finale .................................................................................................................... 9
3.3.1 Daten und Orte .................................................................................................................. 9
3.3.2 Teilnahmebedingungen .................................................................................................. 9
3.3.3 Ablauf der Nationalen Finalen ..................................................................................... 10
3.3.4 Dotierungen der Nationalen Finalen.......................................................................... 11
3.4 Vorteile und Verpflichtungen der Ausgewählten ...................................................... 11
3.4.1 Dotierungen für die Ausgewählten ............................................................................ 11
3.4.2 Verpflichtungen der Ausgewählten ........................................................................... 11
3.4.3 Abtretung des Rechts an der eigenen Abbildung des Ausgewählten ............. 11
4. Weltfinale........................................................................................................................................ 11
4.1 Daten und Orte ........................................................................................................................... 12
4.2 Teilnahmebedingungen ........................................................................................................... 12
1

4.3 Ablauf des Weltfinales .............................................................................................................. 12
4.4 Dotierung des Weltfinales ....................................................................................................... 13
6. Haftungsbeschränkung .............................................................................................................. 13
7. Höhere Gewalt............................................................................................................................... 14
8. Verhaltenscode ............................................................................................................................. 14
9. Sanktionen ..................................................................................................................................... 15
10. Copyright ..................................................................................................................................... 15
11. Persönliche Daten ..................................................................................................................... 15
12. Anwendbares Recht .................................................................................................................. 16

1. Präambel
Das Ziel des vorliegenden Reglements (das „Reglement“) besteht darin, die Bedingungen festzulegen,
unter denen der Wettbewerb mit der Bezeichnung „Just Dance World Cup“, dessen Leistungen und
Ergebnisse auf dem Können der Teilnehmer beruhen, stattfindet. Für die Teilnahme an dem
Wettbewerb wird kein Kauf, kein finanzielles Opfer und keine finanzielle Gegenleistung verlangt. Ein
wie auch immer gearteter Kauf erhöht die Chancen eines Teilnehmers, den Wettbewerb zu gewinnen,
nicht. Die Chancen, den Wettbewerb zu gewinnen, hängen nur von der Geschicklichkeit und den
jeweiligen Kompetenzen der zugelassenen Teilnehmer ab.
Jede Teilnahme an dem vorliegenden Wettbewerb unterliegt der vollständigen und uneingeschränkten
Akzeptierung des vorliegenden Reglements.
Der Wettbewerb Just Dance World Cup (nachstehend der „Wettbewerb“ oder das „Turnier“) läuft in
zwei Phasen ab: eine erste Auswahlverfahrensphase (nachstehend die „Auswahlverfahren“), eine
qualitative Phase, anhand derer man unter bestimmten Bedingungen an der zweiten
Wettbewerbsphase teilnehmen kann, die im ersten Halbjahr 2018 stattfindet (nachstehend das
„Weltfinale“) und deren Teilnahmemodalitäten nahstehend definiert werden.
Der Wettbewerb steht allen natürlichen Personen (nachstehend die „Teilnehmer“) offen vorbehaltlich
der Einhaltung der im vorliegenden Reglement definierten Zulassungsbedingungen und des
Verhaltenscodes. Indem er an dem Wettbewerb teilnimmt, erkennt der Teilnehmer an, dass er auch
an die Lizenzbestimmungen für den Endbenutzer des Videospiels „Just Dance 2018“, an die
Benutzungsbedingungen des Service Uplay™ und gegebenenfalls an die besonderen
Auswahlverfahrensregeln gebunden ist.
Änderung des Reglements
Der Organisator behält sich das Recht vor, ohne dass er dafür haftbar gemacht werden kann, wenn
die Umstände es verlangen, den Wettbewerb zu ändern, zu stornieren, zu verkürzen oder zu
verlängern, und kein Teilnehmer kann eine diesbezügliche Entschädigung verlangen. Die eventuellen
Änderungen werden über geeignete Kommunikationsmittel mitgeteilt. Die Teilnehmer verpflichten sich
infolgedessen, das Reglement regelmäßig einzusehen, um eventuelle Änderungen zur Kenntnis zu
nehmen. Spezifische Reglements der Prüfungen für die „Offline Qualifications“ und die „Nationalen
Finalen“ (wie nachstehend beschrieben) können ebenfalls das vorliegende Reglement
vervollständigen / ändern.
2. Organisator des Wettbewerbs
Der vorliegende Wettbewerb wird von Webedia (nachstehend der „Organisator“) im Namen der Firma
UBISOFT EMEA, die unter der Nummer 432 573 624 in das Handelsregister (RCS) von Bobigny

2

eingetragen ist, mit Sitz 28, rue Armand Carrel 93100 Montreuil-sous-Bois (nachstehend der „Pate“)
organisiert.
3. Auswahlverfahren
Die Auswahlverfahren finden ab dem 16. Juli 2017 statt.
Die Auswahlverfahren sind in drei (3) verschiedene Modi (nachstehend die „Modi“) unterteilt, die
jeweils eigenen und unterschiedlichen Regeln und Teilnahmebedingungen unterliegen.
Die Auswahlmodi des Wettbewerbs sind:
- der Online-Modus „World Dance Floor – Online Qualifications“
- der Modus „Offline Qualifications – Event“ sowie
- der Modus „Nationales Finale“.
Weitere Informationen zu den einzelnen Auswahlmodi des Wettbewerbs finden Sie nachstehend im
vorliegenden Reglement.
Nach dem Auswahlverfahren über die verschiedenen Modi werden siebzehn (17) Teilnehmer
(nachstehend die „Ausgewählten“) zur Teilnahme am Weltfinale zugelassen vorbehaltlich der
Einhaltung der im vorliegenden Reglement aufgeführten Zulassungsbedingungen. Außer den
siebzehn (17) Ausgewählten ist der Gewinner der vorhergehenden Ausgabe mit der Bezeichnung
„Just Dance World Cup 2017“ automatisch für die Teilnahme am Weltfinale ausgewählt. Die Zahl der
pro Modus Ausgewählten wird vom Organisator im Vorfeld des Wettbewerbs festgelegt, und der
Organisator behält sich das Recht vor, die Zahl der pro Modus Ausgewählten im Laufe des
Wettbewerbs zu ändern, zu erhöhen oder zu verringern. Jede Änderung der Zahl der Ausgewählten
wird den Teilnehmern vom Organisator und vom Paten mitgeteilt. Jede Auswahl ist namentlich und
persönlich und kann daher weder verkauft noch verliehen oder ausgetauscht werden.
3.1 Der Auswahlmodus „World Dance Floor – Online Qualifications”
Die Rangliste des Modus World Dance Floor verteilt die Teilnehmer der einzelnen nachstehend
angegebenen Länder oder Regionen nach ihrer Staatsangehörigkeit und nach der bei ihren jeweils
besten Sessions erzielten Punktzahl (nachstehend die „WDF-Rangliste“) auf allen Plattformen. Die
Teilnehmer werden in siebzehn (17) WDF-Ranglisten klassifiziert, die nach Abschluss jeder Session,
d. h. vom 16. Juli 2017 bis 3. September 2017, nach der innerhalb einer Session erzielten Punktzahl
und ihrer auf ihrem Ubisoft®- Konto angegebenen Staatsangehörigkeit automatisch aktualisiert
werden:


















WDF-Rangliste Deutschland
WDF-Rangliste Australien
WDF-Rangliste Brasilien
WDF-Rangliste Kanada
WDF-Rangliste Spanien
WDF-Rangliste USA
WDF-Rangliste Frankreich*
WDF-Rangliste Italien
WDF-Rangliste Vereinigtes Königreich**
WDF-Rangliste Russland
WDF-Rangliste Polen
WDF-Rangliste Mexiko
WDF-Rangliste Region „Nordeuropa“***
WDF-Rangliste Region „Benelux“****
WDF-Rangliste Region „Amerika“*****
WDF-Rangliste Region „Asien / Mittlerer Osten / Afrika / Ozeanien“******
WDF-Rangliste Region „Europa“*******

*Zur WDF-Rangliste Frankreich gehören die Teilnehmer aus Festlandfrankreich und aus den DROM,
POM, COM, TOM.

3

**Zur WDF-Rangliste Vereinigtes Königreich gehören die Teilnehmer aus folgenden Ländern:
England, Anguilla, Bermudas, Schottland, Guernsey, Montserrat, Kaiman-Inseln, Turks- undCaicosinseln, Jungferninseln der Vereinigten Staaten, Nordirland, Jersey, Wales.
***Zur WDF-Rangliste Region „Nordeuropa“ gehören die Teilnehmer aus folgenden Ländern:
Norwegen, Finnland, Schweden und Dänemark.
****Zur WDF-Rangliste Region „Benelux“ gehören die Teilnehmer aus folgenden Ländern: Belgien,
Luxemburg und Niederlande.
*****Zur WDF-Rangliste Region „Amerika“ gehören die Teilnehmer aus folgenden Ländern: Antigua
und Barbuda, Argentinien, Bahamas, Barbados, Belize, Bolivien, Chile, Kolumbien, Costa Rica,
Dominica, Ecuador, Granada, Guatemala, Haiti, Honduras, Jungferninseln, Jamaika, Nikaragua,
Panama, Paraguay, Peru, Dominikanische Republik, Republik Salvador, St. Kitts und Nevis, St.-Lucia,
Surinam, St. Vincent und die Grenadinen, Trinidad und Tobago, Uruguay, Venezuela.
Die Teilnehmer aus folgenden Ländern: Brasilien, USA, Kanada, Mexiko, Argentinien und Chile sind
aus der WDF-Rangliste Region „Amerika“ ausgeschlossen und können nur über die WDF-Rangliste
ihrer Länder am Wettbewerb teilnehmen.
******Zur WDF-Rangliste Region „Asien / Mittlerer Osten / Afrika / Ozeanien“ gehören die Teilnehmer
aus folgenden Ländern: Südafrika, Angola, Saudi-Arabien, Aserbaidschan, Bahrain, Weißrussland,
Botswana, China, Südkorea, Dschibuti, Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate, Eritrea, Georgien,
Ghana, Guinea, Hongkong, Indien, Indonesien, Japan, Jordanien, Kasachstan, Kuwait, Lesotho,
Macao, Malaysia, Mali, Mauretanien, Moldawien, Mosambik, Namibia, Niger, Nigeria, Neuseeland,
Oman, Philippinen, Katar, Singapur, Somalia, Sudan, Syrien, Swasiland, Taiwan, Tschad, Thailand,
Türkei, Sambia, Zimbabwe.
Die Teilnehmer aus Russland und Australien sind aus der WDF-Rangliste Region „Asien / Mittlerer
Osten / Afrika / Ozeanien“ ausgeschlossen und können nur über die WDF-Rangliste ihrer Länder am
Wettbewerb teilnehmen.
*******Zur WDF-Rangliste Region „Europa“ gehören die Teilnehmer aus folgenden Ländern: Albanien,
Andorra, Niederländische Antillen, Aruba, Österreich, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Zypern,
Kroatien, Estland, Griechenland, Ungarn, Irland, Island, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Mazedonien,
Malta, Monaco, Montenegro, Polen, Portugal, Tschechische Republik, Rumänien, San Marino,
Serbien, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Vatikan.
Die Teilnehmer aus folgenden Ländern: Frankreich, Vereinigtes Königreich (wie oben definiert),
Deutschland, Spanien und Italien sind von der WDF-Rangliste Region „Europa“ ausgeschlossen und
können nur über die WDF-Rangliste ihrer Länder am Wettbewerb teilnehmen.
Die Teilnehmer aus folgenden Ländern: Belgien, Luxemburg und Niederlande können nur über die
WDF-Rangliste Region „Benelux“ am Wettbewerb teilnehmen.
Die Teilnehmer aus folgenden Ländern: Norwegen, Finnland, Schweden und Dänemark können nur
über die WDF-Rangliste Region „Nordeuropa“ am Wettbewerb teilnehmen.
Von vornherein aus den WDF-Ranglisten ausgeschlossen sind die Teilnehmer aus Ländern, die nicht
in der oben definierten Liste der WDF-Ranglisten aufgeführt sind.
3.1.1. Dauer
Die Auswahlverfahren finden online nach dem Online-Modus „World Dance Floor” des Spiels Just
Dance 2017 vom 16. Juli 2017 bis einschließlich 3. September 2017 statt.
3.1.2 Teilnahmebedingungen
Altersbedingungen: über 18 Jahre.

4

Es gibt jedoch für die 13-18-Jährigen die Möglichkeit, mit Erlaubnis der Eltern teilzunehmen (Formular
auf der Website des Just Dance World Cup 2018), sie müssen allerdings bei allen Offline-Phasen
begleitet sein.
Am Auswahlmodus „World Dance Floor“ dürfen nur Teilnehmer mit der Staatsangehörigkeit des
Landes, in dem die betreffende Auswahl stattfindet, teilnehmen (Beispiel: nur Personen mit deutscher
Staatsangehörigkeit dürfen an den Auswahlverfahren des Modus „World Dance Floor“, die in
Deutschland stattfinden, teilnehmen).
Falls ein Teilnehmer in einer WDF-Rangliste steht, ohne die Staatsangehörigkeits- oder
Zulassungsbedingungen akzeptiert zu haben, behalten sich der Organisator und der Pate das Recht
vor, besagten Teilnehmer in die Rangliste, in die er gehört, zu versetzen.
Die Teilnahme am Modus „World Dance Floor” steht ohne Kaufzwang allen Personen offen, die
Zugang zum Videospiel „Just Dance 2017“ haben und ein persönliches Ubisoft®-Konto und eine
Breitband-Internetverbindung besitzen. Die Teilnehmer müssen an ihr persönliches Ubisoft®-Konto
angeschlossen sein, um am Modus „World Dance Floor” teilnehmen zu können.
3.1.3 Ablauf des Modus „World Dance Floor”
Der Modus „World Dance Floor” findet auf den Plattformen Sony PS4™ - PlayStation®4, Microsoft
Xbox One™ und Nintendo Wii U™ (nachstehend die „Plattformen“) statt.
Der Modus „World Dance Floor” läuft in sieben (7) Sessions von jeweils dreißig (30) Minuten ab.
Die Sessions sind wie folgt verteilt:
REFERENZDATUM & -UHRZEIT AMERIKA – SF TIME (PACIFIC TIME ZONE UTC-8)
Session 1 – Sonntag, den 16. Juli 2017, von 16.00 bis 17.00 Uhr
Session 2 – Sonntag, den 23. Juli 2017, von 16.00 bis 17.00 Uhr
Session 3 – Sonntag, den 30. Juli 2017, von 16.00 bis 17.00 Uhr
Session 4 – Sonntag, den 6. August 2017, von 16.00 bis 17.00 Uhr
Session 5 – Sonntag, den 20. August 2017, von 16.00 bis 17.00 Uhr
Session 6 – Sonntag, den 27. August 2017, von 16.00 bis 17.00 Uhr
Session 7 – Sonntag, den 3. September 2017, von 16.00 bis 17.00 Uhr
REFERENZDATUM & -UHRZEIT ASIEN / OZEANIEN – SYDNEY TIME (AUSTRALIAN EASTERN
TIME ZONE UTC+10)
Session 1 – Sonntag, den 16. Juli 2017, von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Session 2 – Sonntag, den 30. Juli 2017, von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Session 3 – Sonntag, den 20. August 2017, von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Session 4 – Sonntag, den 3. September 2017, von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
REFERENZDATUM & -UHRZEIT EUROPA – PARIS TIME (CENTRAL EUROPEAN TIME ZONE
UTC+1)
Session 1 – Sonntag, den 16. Juli 2017, von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Session 2 – Sonntag, den 23. Juli 2017, von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Session 3 – Sonntag, den 30. Juli 2017, von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Session 4 – Sonntag, den 6. August 2017, von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Session 5 – Sonntag, den 20. August 2017, von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Session 6 – Sonntag, den 27. August 2017, von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Session 7 – Sonntag, den 3. September 2017, von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Nach Abschluss der Sessions wird nur das beste Ergebnis des Teilnehmers aufgezeichnet. Wenn der
Teilnehmer bei einer Session eine niedrigere Punktzahl erreicht hat als bei einer vorhergehenden
Session, wird nur die höchste Punktzahl gespeichert.
Die Teilnehmer haben das Recht, an allen Sessions des „World Dance Floor” teilzunehmen.
Die Teilnehmer treten zu den folgenden acht (8) Songs (nachstehend die „Songs“) gegeneinander an:
1. Bailar - Deorro ft. Elvis Crespo
2. Single Ladies – Beyonce

5

3.
4.
5.
6.
7.
8.

Don’t Stop Me Now – Queen
Sorry - Justin Bieber (Alternate)
Don’t Wanna Know - Maroon 5 ft. Kendrick Lamar
Hips don’t lie - Shakira ft. Wyclef Jean
Cake by the Ocean – DNCE
Scream & Shout - will.i.am ft. Britney Spears (Alternate)
3.1.4 Berechnung der Punkte des Modus „World Dance Floor”

Während einer Session treten die Teilnehmer innerhalb jeder in Artikel 3.1 angegebenen WDFRangliste auf allen Plattformen zu acht (8) Songs gegeneinander an.
Nach jedem Song erhält der Teilnehmer eine seiner Leistung entsprechende Punktzahl.
Nach jeder Session wird die Punktzahl der acht (8) Songs zur Gesamtpunktzahl der Teilnehmer
zusammengezählt. Diese Gesamtzahl wird anschließend zur Gesamtzahl der Punkte aller Teilnehmer
der gleichen Plattform während dieser Session hinzugerechnet, je nach der Zahl der Teilnehmer
dieser Plattform gewichtet und zur Erstellung der verschiedenen endgültigen WDF-Ranglisten einem
Algorithmus unterzogen mit dem Ziel, die Punktzahl zwischen den verschiedenen Plattformen
auszugleichen angesichts der verschiedenen Techniken derselben bei der Berechnung der Punktzahl,
damit der Wettbewerb für alle Teilnehmer unabhängig von der Plattform, auf der sie an dem
Wettbewerb teilnehmen, gerecht ist.
Die WDF-Ranglisten werden jede Woche aktualisiert, damit nur die beste Session jedes Teilnehmers
von allen Sessions, an denen er teilgenommen hat, berücksichtigt wird. Die Ergebnisse stehen 24 bis
72 Std. nach der Session auf der Website von JustDanceWorldCup.com zur Verfügung.
3.1.5 Qualifizierte Teilnehmer
Für die WDF-Rangliste Region „AMERIKA“: nach den Sessions des Modus „World Dance Floor” ist
der Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl innerhalb der WDF-Rangliste Region „Amerika“ qualifiziert
und zur Teilnahme am Weltfinale ausgewählt.
Für die WDF-Rangliste Region „ASIEN / OZEANIEN / AFRIKA“: nach den Sessions des Modus „World
Dance Floor” ist der Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl innerhalb der WDF-Rangliste Region
„ASIEN / OZEANIEN / AFRIKA“ qualifiziert und zur Teilnahme am Weltfinale ausgewählt.
Für die WDF-Rangliste Region „EUROPA“: nach den Sessions des Modus „World Dance Floor” ist der
Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl innerhalb der WDF-Rangliste Region „EUROPA“ qualifiziert
und zur Teilnahme am Weltfinale ausgewählt.
Für die WDF-Rangliste Region „BENELUX“: nach den Sessions des Modus „World Dance Floor” ist
der Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl innerhalb der WDF-Rangliste Region „BENELUX“
qualifiziert und zur Teilnahme am Weltfinale ausgewählt.
Für die WDF-Rangliste Region „NORDEUROPA“: nach den Sessions des Modus „World Dance Floor”
ist der Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl innerhalb der WDF-Rangliste Region „NORDEUROPA“
qualifiziert und zur Teilnahme am Weltfinale ausgewählt.
Für die WDF-Rangliste POLEN: nach den Sessions des Modus „World Dance Floor” ist der
Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl innerhalb der WDF-Rangliste POLEN qualifiziert und zur
Teilnahme am Weltfinale ausgewählt.
Für die WDF-Rangliste AUSTRALIEN: nach den Sessions des Modus „World Dance Floor” ist der
Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl innerhalb der WDF-Rangliste AUSTRALIEN qualifiziert und
zur Teilnahme am Weltfinale ausgewählt.
Für die WDF-Rangliste KANADA: nach den Sessions des Modus „World Dance Floor” ist der
Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl innerhalb der WDF-Rangliste KANADA qualifiziert und zur
Teilnahme am Weltfinale ausgewählt.
Für die WDF-Rangliste MEXIKO – CHILE – ARGENTINIEN: nach den Sessions des Modus „World
Dance Floor” ist der Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl innerhalb der WDF-Rangliste MEXIKO –
CHILE – ARGENTINIEN qualifiziert und zur Teilnahme am Weltfinale ausgewählt.

6

Für die WDF-Rangliste VEREINIGTE STAATEN: nach den Sessions des Modus „World Dance Floor”
ist der Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl innerhalb der WDF-Rangliste VEREINIGTE STAATEN
qualifiziert und zur Teilnahme am Weltfinale ausgewählt.
Für die WDF-Rangliste BRASILIEN: nach den Sessions des Modus „World Dance Floor” ist der
Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl innerhalb der WDF-Rangliste BRASILIEN qualifiziert und zur
Teilnahme am Weltfinale ausgewählt.
Bei Punktgleichheit zwischen mindestens zwei Teilnehmer auf der gleichen „World Dance Floor”Rangliste geben folgende Kriterien den Ausschlag:
1. die älteste Session, bei welcher die Teilnehmer ihre endgültigen Punkte der WDF-Rangliste
erhalten haben
2. die höchste bei der zweitbesten Session erzielte Punktzahl
3. die höchste bei der drittbesten Session erzielte Punktzahl
Wenn die Teilnehmer danach immer noch die gleiche Punktzahl haben, wird der ausgewählte
Teilnehmer vom Organisator ausgelost.
3.1.6 Sonderfall: Frankreich - Spanien - Deutschland - Italien - Vereinigtes
Königreich - Russland
Für diese sechs (6) Territorien gibt es zwei Methoden, um sich für das Weltfinale zu qualifizieren:
- den Auswahlmodus „World Dance Floor – Online Qualifications“ und
- den Auswahlmodus „Offline Qualifications“.
In jedem dieser sechs (6) Territorien werden nach den Sessions des Modus „World Dance Floor” die
vier (4) Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl in der ihrer Staatsangehörigkeit entsprechenden WDFRangliste qualifiziert und für das Nationale Finale (nicht für das Weltfinale – siehe Artikel 3.3) jedes
dieser sechs (6) Länder als Auswahlmodus für das Weltfinale ausgewählt.
Bei Punktgleichheit zwischen mindestens zwei Teilnehmer auf der gleichen „World Dance Floor”Rangliste geben folgende Kriterien den Ausschlag:
1. die älteste Session, bei welcher die Teilnehmer ihre endgültigen Punkte der WDF-Rangliste
erhalten haben
2. die höchste bei der zweitbesten Session erzielte Punktzahl
3. die höchste bei der drittbesten Session erzielte Punktzahl
Wenn die Teilnehmer danach immer noch die gleiche Punktzahl haben, wird der ausgewählte
Teilnehmer vom Organisator ausgelost.
Der Organisator des Turniers und die Produktion behalten sich das Recht vor, den nächstplatzierten
Teilnehmer auf der Rangliste auszuwählen und ihm eine zweite Chance zu geben, wenn der
ursprünglich qualifizierte Teilnehmer nicht den Anmeldebedingungen des Nationalen Finales
entspricht (Verfügbarkeit am Anmeldedatum, Zustimmung zum Recht an der eigenen Abbildung,
Verhaltenscode…). Diese Klausel gilt ebenfalls für den nächsten Kandidaten auf der Rangliste,
solange die vier (4) Qualifizierten nicht vom Organisator und der Produktion ausgewählt und validiert
sind.
3.2 Auswahlmodus „Offline Qualifications“ (Frankreich - Spanien - Deutschland - Italien
- Vereinigtes Königreich – Russland)
3.2.1 Dauer
Der Auswahlmodus „Offline Qualifications“ findet statt:
- an einem Samstag im September 2017 für Frankreich, Italien, das Vereinigte Königreich,
Deutschland und Spanien (es obliegt den Teilnehmern, regelmäßig die Website
JustDanceWorldCup.com zu konsultieren, um sich auf dem Laufenden zu halten).
- am 29. und 30. September 2017 für Russland während der Veranstaltung „Igromir“ in Moskau.
Der Ort wird in den nächsten Wochen bestätigt. Es obliegt den Teilnehmern, regelmäßig die Website
des Just Dance World Cup und das Reglement zu konsultieren, um sich auf dem Laufenden zu halten.

7

3.2.2 Teilnahmebedingungen
Nur Personen, die folgende Zulassungskriterien erfüllen, sind zur Teilnahme am „Offline
Qualifications – Event“ zugelassen:
• Mindestalter 18 Jahre am Datum der Veranstaltung;
• ausnahmsweise können Minderjährige mit einem Mindestalter von 13 Jahren am Datum der
Veranstaltung teilnehmen, unter der Voraussetzung, dass sie von einem mindestens 21 Jahre
alten Erziehungsberechtigten, der sich schriftlich zur Übernahme der Verantwortung
verpflichtet hat, begleitet und betreut werden und unter seiner ausschließlichen Verantwortung
stehen.
Der Teilnehmer muss sich an die vom Verwalter vor Ort vorgesehenen Regeln und Modalitäten des
betreffenden Modus „Offline Qualifications“ halten, die gegenüber dem nachstehend beschriebenen
Standablauf Vorrang haben.
3.2.3 Ablauf der „Offline Qualifications“
Mit Ausnahme von Russland findet der Modus „Offline Qualifications“ in zwei (2) Etappen statt:
• 1. Etappe:
Eine Vorauswahlphase erfolgt auf der Konsole Xbox One.
Die Teilnehmer führen innerhalb eines Zeitraums von 1 Stunde einen (nach dem Zufallsprinzip unter
einer vom Produzenten vorgenommenen Auswahl von vier (4) „Songs“ vorgeschriebenen) „Song“ zum
Spiel Just Dance 2017 vor.
Nach jeder Session werden für jeden „Song“ die zwei (2) Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl bei
diesem „Song“ für die 2. Etappe qualifiziert (die „Qualifizierten“).
Die Teilnehmer der vorhergehenden Just Dance World Cup-Wettbewerbe (nachstehend die
„Wildcard“) sind von vornherein für die 2. Etappe qualifiziert.
• 2. Etappe:
Für die 2. Etappe wird eine Jury gebildet, die Informationen bezüglich der Jury werden in Bälde auf
der Website des Just Dance World Cup 2018 zur Verfügung stehen.
Der Organisator behält sich das Recht vor, die Zusammensetzung der Jury bis zum Vortag der in
Artikel 3.2.1 angegebenen Daten nach alleinigem Ermessen zu ändern.
Die Qualifizierten der 1. Etappe und die Wildcard werden von der Jury geprüft, die ihre Leistung nur
nach folgenden Kriterien beurteilt:
• Qualität und Sinn für Kunst
• Komposition und Einhaltung der Choreographie
• kreativer Aspekt
• Originalität
Die Wahl des „Songs“ für die Juryprüfung steht jedem Teilnehmer frei.
In Russland werden die Regeln der „Offline Qualifications“ den Teilnehmern vor der Veranstaltung
mitgeteilt. Es obliegt den Teilnehmern, regelmäßig die Website des Just Dance World Cup, das
Reglement oder alle anderen, vom Organisator zur Verfügung gestellten Dokumente zu konsultieren,
um sich auf dem Laufenden zu halten.
3.2.4 Qualifizierte Teilnehmer
In jedem der Länder Frankreich – Spanien – Deutschland – Italien – Vereinigtes Königreich zieht die
Jury am Ende des Tages die Teilnehmer mit den besten Leistungen in die engere Wahl (angesichts
der in Artikel 3.2.3 aufgelisteten Kriterien). Dann wählt die Jury innerhalb von achtundvierzig (48)
Stunden aus diesen Teilnehmern die vier (4) besten aus. Diese sind dann für das Nationale Finale
qualifiziert.
Die Jury behält sich das Recht vor, mehr als vier (4) Teilnehmer zu qualifizieren, in diesem Fall findet
innerhalb von vierundzwanzig (24) Stunden eine neue Etappe des Modus „Offline Qualifications“ statt,
damit nur vier (4) Teilnehmer für das Nationale Finale qualifiziert sind.

8

Ausnahme für Frankreich (siehe nachstehenden Artikel 3.2.5): am Ende des Tages sind von der Jury
drei (3) Teilnehmer und nicht vier (4) für das Nationale Finale qualifiziert.
In Russland: am Ende der beiden Tage – 29. und 30 September - werden die Qualifizierten für das
Nationale Finale ausgewählt. Die genaueren Auswahlregeln für diese Qualifizierten werden den
Teilnehmern vor der Veranstaltung mitgeteilt. Es obliegt den Teilnehmern, regelmäßig die Website des
Just Dance World Cup, das Reglement oder alle anderen, vom Organisator zur Verfügung gestellten
Dokumente zu konsultieren, um sich auf dem Laufenden zu halten
3.2.5 Frankreich – Offline-Qualification Paris Games Week
3.2.5.1 Dauer
Den vierten und letzten Offline-Qualifikationsplatz für das Nationale Finale in Frankreich kann man bei
der Paris Games Week 2017 gewinnen, die vom 1.-5. November 2017 an der Porte de Versailles in
Paris stattfindet.
3.2.5.2 Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme an der Paris Games Week 2017 („PGW“) unterliegt der vollständigen und
uneingeschränkten Akzeptierung des spezifischen Reglements durch die Teilnehmer. Zur Teilnahme
an der PGW sind nur Teilnehmer mit französischer Staatsangehörigkeit zugelassen.
Der Teilnehmer muss sich informieren und an die Regeln der PGW halten.
3.2.5.3 Ablauf
Der Teilnehmer muss sich an die vom Verwalter der PGW vorgesehenen Regeln und Modalitäten
halten, die gegenüber dem nachstehend beschriebenen Standardablauf Vorrang haben.
Der Modus „PGW“ findet auf dem Videospiel „Just Dance 2018“ statt.
Der Gewinner des Modus „PGW“ ist qualifiziert und wird der letzte Ausgewählte für die Teilnahme am
französischen Nationalen Finale.
3.3 Nationale Finale
3.3.1 Daten und Orte
Die Nationalen Finale finden statt:
- für die fünf (5) folgenden Länder: Frankreich, Vereinigtes Königreich, Spanien, Deutschland,
Italien: im letzten Halbjahr 2017 (der Ort wird in den kommenden Wochen bekanntgegeben.
Es obliegt den Teilnehmer, regelmäßig die Website des Just Dance World Cup und das
Reglement zu konsultieren, um sich auf dem Laufenden zu halten);
- für Russland: am 1. Oktober 2017 in Moskau während der Veranstaltung „Igromir“.
3.3.2 Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme an den Nationalen Finalen unterliegt der vollständigen und uneingeschränkten
Akzeptierung der spezifischen Reglements durch die Teilnehmer. An einem Nationalen Finale dürfen
nur Teilnehmer mit der Staatsangehörigkeit des Landes, in dem die betreffende Auswahl stattfindet,
teilnehmen (Beispiel: nur Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit dürfen an den
Auswahlverfahren des in Deutschland stattfindenden Ereignisses „Nationales Finale“ teilnehmen).
Die Teilnahmebedingungen können von einem Nationalen Finale zum anderen abweichen. Der
Teilnehmer muss sich informieren und die Regeln des Nationalen Finales, an dem er teilnimmt,
einhalten. Die Teilnahme am Nationalen Finale ist kostenlos.
Abgesehen von Ausnahmen, die vom Organisator nach alleinigem Ermessen gewährt werden können,
dürfen an einem Nationalen Finale nur die ausgewählten Teilnehmer, die folgende Zulassungskriterien
erfüllen, teilnehmen:

9



sie müssen am 16. Juli 2017 gemäß den Gesetzen des Landes, dessen Staatsangehörige sie
sind, die gesetzliche Volljährigkeit erreicht haben.



ausnahmsweise können Minderjährige mit einem Mindestalter von 13 Jahren am 16. Juli 2017
teilnehmen, unter der Voraussetzung,
o dass sie von einem mindestens 21 Jahre alten Erziehungsberechtigten, der sich
schriftlich zur Übernahme der Verantwortung verpflichtet hat, begleitet und betreut
werden und unter seiner ausschließlichen Verantwortung stehen,
o dass dieser Erziehungsberechtigte sämtliche Kosten für die Begleitung und Betreuung
des ausgewählten Minderjährigen übernimmt (wie z. B. Kosten für Reise und
Unterkunft)



sie müssen dem Organisator schriftlich ihre Teilnahme an einem Nationalen Finale bestätigt
haben, und zwar:
o vor dem 23. September 2017 für die über den Modus „World Dance Floor”
qualifizierten Teilnehmer;
o innerhalb von 15 Tagen nach dem Datum der Qualifizierung für die über den Modus
Offline Qualifications qualifizierten Teilnehmer;
o am Tage der Qualifizierung für den Teilnehmer, der sich über den Frankreich-Modus Qualification Offline Paris Games Week qualifiziert hat.



Die qualifizierten Teilnehmer, die aber nicht zu einem Nationalen Finale zugelassen werden
können, werden automatisch vom Wettbewerb disqualifiziert, und der Organisator behält sich
das Recht vor, einen somit disqualifizierten Teilnehmer nach alleinigem Ermessen durch
einen anderen Teilnehmer seiner Wahl auf der Basis seiner Leistungen zu ersetzen.

Die zugelassenen Teilnehmer dürfen an einem Nationalen Finale teilnehmen (nachstehend die
„Nationalen Finalisten“).
Der Organisator und der Pate behalten sich das Recht vor, von jedem Teilnehmer eine Bescheinigung
zu verlangen, um ihre Teilnahmeberechtigung für das Turnier zu überprüfen. Wird innerhalb von zehn
(10) Tagen keine Bescheinigung über eine Teilnahmeberechtigung des Teilnehmers erbracht, behält
sich der Organisator das Recht vor, den besagten Teilnehmer des Turniers zu disqualifizieren.
3.3.3 Ablauf der Nationalen Finalen
Nationale Finalen in Frankreich, Spanien, Italien, Deutschland und im Vereinigten Königreich:
Format: Turnierbaum mit acht (8) Spielern, Direktausscheidung.
Die vier (4) Nationalen Finalisten aus dem Auswahlmodus „World Dance Floor“ treten gegen die (4)
Nationalen Finalisten aus dem Modus Offline Qualifications (nachstehend die „Matchs“) an.
Bei einem Match (wie nachstehend definiert) werden folgende Spielparameter verwendet:
• DanceParty: Rival
• Autodance: OFF
• Lyrics: OFF
• Picto: OFF
• Tutorials: OFF
Ein „Match“ besteht aus einem oder mehreren Partien, wobei zwei (2) Nationale Finalisten zum
gleichen vom Produzenten gewählten „Song“ gegeneinander antreten.


Der vom Spiel nach dem „Song“ zum Gewinner erklärte Nationale Finalist erhält einen (1)
Punkt.
• Der Nationale Finalist, der nach Meinung der Jury die beste Leistung vollbracht hat (Kriterien:
Qualität und Sinn für Kunst, Komposition und Respekt der Choreographie, kreativer Aspekt,
Originalität) erhält einen (1) Punkt.
• Der Nationale Finalist, der nach Meinung des Publikums (Abstimmungsgeräte im Publikum
vorhanden, um am Ende des „Songs“ abzustimmen) die beste Leistung vollbracht hat, erhält
einen (1) Punkt.
Der Nationale Finalist, der am Ende eines „Songs“ zwei (2) Punkte oder mehr erhalten hat, wird zum
Gewinner der Partie erklärt.

10

Ein Match kann aus einer (1) gewonnenen Partie (nachstehend „BO1“), aus zwei (2) Partien
(nachstehend „BO2“) oder aus zwei (2) gewonnenen Partien (nachstehend „BO3“) bestehen.
Einzelheiten des Matchs nach Runden im Turnierbaum:
¼-Finale: BO1
½-Finale: BO2. Wenn nach 2 Partien Gleichstand herrscht, entscheidet die Jury, wer der Gewinner ist
(„plötzlicher Tod der Jury“)
Finale: Best Of 3
Nationales Finale in Russland: die genauen Regeln des Ablaufs und des Formats des Nationalen
Finales werden den Teilnehmern vor dem Finale mitgeteilt. Es obliegt den Teilnehmer, regelmäßig die
Website des Just Dance World Cup, das Reglement oder jedes andere von Organisator zur Verfügung
gestellte Dokument zu konsultieren, um sich auf dem Laufenden zu halten.
3.3.4 Dotierungen der Nationalen Finalen
Der Gewinner jedes Nationalen Finales ist qualifiziert und zur Teilnahme am Weltfinale ausgewählt.
Insgesamt sechs (6) Nationale Finalisten (1 pro Land: Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien,
Vereinigtes Königreich, Russland) werden somit in den verschiedenen Nationalen Finalen ausgewählt,
um am Weltfinale teilzunehmen.
3.4 Vorteile und Verpflichtungen der Ausgewählten
3.4.1 Dotierungen für die Ausgewählten
Vorbehaltlich der Einhaltung der Bestimmungen des Artikels 3.4.2 erhalten die siebzehn (17)
Ausgewählten folgende Dotierungen:
1. Das Recht, am Weltfinale teilzunehmen, das im 1. Halbjahr 2018 stattfindet, vorbehaltlich der
Einhaltung der nachstehend im Reglement definierten Teilnahmebedingungen am Weltfinale
2. Ein Hin- und Rückflugticket gemäß den nachstehend definierten Modalitäten (von Ausnahmen
abgesehen)
3. Unterbringung in dem vom Organisator nach alleinigem Ermessen ausgewählten Hotel.
Der Ausgewählte wird davon informiert, dass die Dotierungen nur vorbehaltlich der Einhaltung der
Teilnahmebedingungen und der Teilnahmeberechtigung am Weltfinale gewährt werden.
3.4.2 Verpflichtungen der Ausgewählten
Die Ausgewählten verpflichten sich, an den vom Organisator angegebenen Daten und Uhrzeiten am
Weltfinale teilzunehmen, die spezifischen Regeln und die allgemeinen Teilnahmebedingungen des
Weltfinales
einzuhalten,
die
für
die
Teilnahme
am
Weltfinale
vorgesehenen
Teilnahmeberechtigungsbedingungen zu erfüllen und sich nach dem Verhaltenscode des Turniers zu
richten.
3.4.3 Abtretung des Rechts an der eigenen Abbildung des Ausgewählten
Der Ausgewählte wird informiert, dass er während der Dauer des Wettbewerbs allein oder in Gruppen
gefilmt, fotografiert oder aufgezeichnet werden kann. Der Ausgewählte gestattet dem Organisator,
dem Paten sowie ihren Tochterfirmen, ihren angeschlossenen Unternehmen und ihren Partnern, die
Träger der Werke oder der Dokumente und alle anderen Kommunikationsträger, auf denen das Bild
des Ausgewählten erscheint, auf allen bekannten oder heutzutage unbekannten Trägern,
insbesondere auf digitalen Trägern, CD-Rom, DVD, Blu-Ray, auf Papier und elektronischem Format,
auf allen Internetseiten, Onlinediensten, in jeglichem Format, in allen Sprachen, mit allen bekannten
und bisher unbekannten Verfahren in der ganzen Welt ohne zeitliche Befristung festzuhalten, zu
registrieren, zu ändern, anzupassen, zu lokalisieren, zu vervielfältigen, um sie zu produzieren,
herauszugeben, zu nutzen oder zu vertreiben.
4. Weltfinale

11

4.1 Daten und Orte
Das genaue Datum und der Ort werden in Bälde mitgeteilt. Das Weltfinale findet im ersten Teil des
Jahres 2018 statt. Es obliegt den Teilnehmern, regelmäßig die Website des Just Dance World Cup
und das Reglement zu konsultieren, um sich auf dem Laufenden zu halten.
4.2 Teilnahmebedingungen
Von Ausnahmen abgesehen, die nach alleinigem Ermessen des Organisators gewährt werden, sind
zum Weltfinale nur die Ausgewählten zugelassen, die folgende Zulassungskriterien erfüllen:


sie müssen am 16. Juli 2017 gemäß den Gesetzen des Landes, dessen Staatsangehörige sie
sind, die gesetzliche Volljährigkeit erreicht haben.



ausnahmsweise können Minderjährige mit einem Mindestalter von 13 Jahren am 16. Juli 2017
teilnehmen, unter der Voraussetzung,
o dass sie von einem mindestens 21 Jahre alten Erziehungsberechtigten, der sich
schriftlich zur Übernahme der Verantwortung verpflichtet hat, begleitet und betreut
werden und unter seiner ausschließlichen Verantwortung stehen,
o dass dieser Erziehungsberechtigte sämtliche Kosten für die Begleitung und Betreuung
des ausgewählten Minderjährigen übernimmt (wie z. B. Kosten für Reise und
Unterkunft)
die Ausgewählten des Modus „World Dance Floor” müssen dem Organisator vor dem 30.
November 2017 und innerhalb von 15 Tagen nach dem Datum der Qualifikation über die
Auswahl des Modus Nationales Finale schriftlich ihre Teilnahme am Weltfinale bestätigen.



Die am Weltfinale nicht teilnahmeberechtigten Ausgewählten werden automatisch vom Wettbewerb
disqualifiziert, und der Organisator behält sich das Recht vor, einen somit disqualifizierten Teilnehmer
nach alleinigem Ermessen durch einen anderen Teilnehmer seiner Wahl auf der Basis seiner
Leistungen zu ersetzen.
Die teilnahmeberechtigten Ausgewählten erhalten die Genehmigung, am Weltfinale teilzunehmen
(nachstehend die „Finalisten“).
Der Organisator und der Pate behalten sich das Recht vor, von jedem Ausgewählten eine
Bescheinigung zu verlangen, um seine Teilnahmeberechtigung am Turnier zu überprüfen. Wird
innerhalb von zehn (10) Tagen keine Bescheinigung über eine Teilnahmeberechtigung des
Teilnehmers erbracht, behält sich der Organisator das Recht vor, den besagten Teilnehmer des
Turniers zu disqualifizieren.
Der Ausgewählte muss sich an die vom Verwalter des Turniers vor Ort vorgesehenen Regeln sowie
an die Modalitäten des Turniers halten, die gegenüber dem nachstehend beschriebenen
Standardablauf Vorrang haben.
4.3 Ablauf des Weltfinales
An dieser letzten Etappe nehmen die achtzehn (18) Finalisten teil und treten im Turnier einen Tag lang
gegeneinander an.
Format: Turnierbaum mit achtzehn (18) Spielern (2 Ausscheidungsspiele), doppelte Ausscheidung
(Vorhandensein eines Looser Bracket)
Die achtzehn (18) Finalisten treten nach spezifischen Regeln gegeneinander an (nachstehend die
„Matchs“).
Bei einem Match kommen folgende Spielparameter zur Anwendung:
• DanceParty: Rival
• Autodance: OFF
• Lyrics: OFF
• Picto: OFF
• Tutorials: OFF

12

Ein Match besteht aus einer oder mehreren Partien, wobei die zwei (2) Finalisten zum gleichen vom
Produzenten ausgewählten „Song“ gegeneinander antreten.
Der vom Spiel nach dem „Song“ zum Gewinner erklärte Finalist erhält einen (1) Punkt.
Der Finalist, der nach Meinung der Jury die beste Leistung vollbracht hat (Kriterien: Qualität und Sinn
für Kunst, Komposition und Einhaltung der Choreographie, kreativer Aspekt, Originalität) erhält
maximal zwei (2) Punkte.
Der Finalist, der am Ende eines „Songs“ zwei (2) Punkte oder mehr erhalten hat, wird zum Gewinner
der Partie erklärt.
Ein Match kann aus einer (1) gewonnenen Partie (nachstehend „BO1“), aus zwei (2) Partien
(nachstehend „BO2“) oder aus zwei (2) gewonnenen Partien (nachstehend „BO3“) bestehen. Die
genauen Ablaufmodalitäten des Weltfinalematchs werden den Finalisten vor dem Weltfinale mitgeteilt.
Die Jury besteht aus verschiedenen Botschaftern und Persönlichkeiten der Kunstszene und des
Tanzes.
4.4 Dotierung des Weltfinales
Der große Gewinner des Weltfinales wird in die Just Dance-Studios in Paris eingeladen. Dort trifft er
das Team und hat die Gelegenheit, mit den Entwicklern, Stylisten, Choreographen und Tänzern an
einem speziellen, exklusiven, speziell für ihn kreierten und in ein Just Dance-Spiel (Franchise-Spiel)
integrierten Inhalt zusammenzuarbeiten (die „Dotierung“).
Weitere Informationen kommen in Bälde.
5. Einschränkungen bezüglich der Reise zum Weltfinale
Der Wert des Flugtickets ist vom Abflugort des Finalisten abhängig. Alle Reiseunterlagen, Tickets und
Unterkünfte unterliegen Verfügbarkeitsbedingungen, Begrenzungen und anderen Einschränkungen,
auf die der Organisator und der Pate keinen Einfluss haben. Das dem Finalisten ausgehändigte
Flugticket ist ein Hin- und Rückflugticket in der Economy Class zum Ort, an dem das Weltfinale
stattfindet, es wird von Organisator nach alleinigem Ermessen bei einer Fluggesellschaft ab dem
internationalen Flughafen, der dem Wohnort des Finalisten am nächsten liegt, reserviert. Eventuelle
Zusatzkosten auf Wunsch des Finalisten gehen zu seinen Lasten.
Der Organisator ersetzt verlorene, gestohlene oder beschädigte Tickets nicht. Alle vom Reglement
nicht vorgesehenen Kosten wie Taxi, Landverkehr, Getränke, Nahrung, Servicekosten, Zimmerservice
gehen zu Lasten des Finalisten.
In manchen Fällen müssen sich die Finalisten zwingend ein Visum für die Einreise nach Frankreich
besorgen. Der Finalist ist allein dafür verantwortlich, seinen Visumantrag vorschriftsmäßig und
rechtzeitig einzureichen. Der Organisator unterstützt den Finalisten nach Kräften beim Erhalt seines
Visums, indem er ihm insbesondere ein Einladungsschreiben ausstellt, aus dem seine Auswahl zum
Weltfinale hervorgeht. Der Organisator kann nicht für eine Visumsablehnung für einen ausländischen
Finalisten von Seiten einer zuständigen Behörde haftbar gemacht werden. Wenn ein Finalist kein
Visum erhalten kann, wird er automatisch disqualifiziert und seine Teilnahme am Turnier storniert.
6. Haftungsbeschränkung
Die Haftung des Organisators ist streng auf die Bereitstellung der Dotierung beschränkt, die den
Finalisten rechtsgültig zugeteilt wird.
Die Onlinedienste, mit Hilfe derer man am Turnier teilnehmen kann, werden im „vorliegenden Zustand“
ohne jegliche Garantie bereitgestellt. Weder der Pate noch der Organisator können garantieren, dass
die Onlinedienste keine Unterbrechung erfahren und keine Fehler aufweisen, dass Anomalien
korrigiert werden, dass die Onlinedienste keinen Virus enthalten, und sie können keinesfalls für eine
teilweise oder endgültige Unterbrechung der Dienste haftbar gemacht werden.
Weder der Pate noch der Organisator können dafür haftbar gemacht, wenn es einem Teilnehmer,
Nationalen Finalisten oder Finalisten unmöglich ist, beim Auswahlmodus oder Weltfinale anwesend zu

13

sein aus Gründen, die direkt oder indirekt vom Teilnehmer, Nationalen Finalisten oder Finalisten
verschuldet werden, wie dem Verlust des Flugtickets.
Während der ganzen Dauer des Turniers sind die Teilnehmer, Nationalen Finalisten und Finalisten
gänzlich für ihr Verhalten verantwortlich, und weder der Organisator noch der Pate können für einen
direkten oder indirekten Schaden haftbar gemacht werden, der auf ein Fehlverhalten eines
Teilnehmers, Nationalen Finalisten oder Finalisten zurückzuführen ist.
Für von einem Teilnehmer, Nationalen Finalisten oder Finalisten während des Turniers erlittene
Schäden können der Organisator oder der Pate nicht haftbar gemacht werden, außer im Falle einer
schweren vorsätzlichen Verletzung einer Sicherheitsverpflichtung oder im Falle schwerer
Fahrlässigkeit. Als schwere Fahrlässigkeit gilt jede Handlung oder Unterlassung, Maßnahmen zu
ergreifen oder zu veranlassen, die gefahrlos einen Schadensfall, der für die Sicherheit der Personen
eine Gefahr darstellt, verhindern kann.
Die Haftung des Organisators ist auf direkte materielle Schäden beschränkt, ausschließlich aller
indirekter oder immaterieller Schäden, darunter insbesondere Verluste oder Schäden auf den Konten
der Teilnehmer, Nationalen Finalisten oder Finalisten, IT-Pannen oder -Funktionsstörungen, Gewinnund Nutzungsverluste oder alle anderen Einkommensverluste sowie Schädigung des Rufs, Ansehens
oder des Images des Teilnehmers, Nationalen Finalisten oder Finalisten.
Die Teilnehmer, Nationalen Finalisten und Finalisten werden auf die Risiken des intensiven Spielens
mit dem Videospiel hingewiesen, diesbezüglich lehnen der Organisator und der Pate jegliche Haftung
bei festgestellten direkten oder indirekten Schäden ab.
7. Höhere Gewalt
Der Organisator und der Pate erkennen gemeinsam als höhere Gewalt jedes Ereignis an, das den von
den französischen Gerichtshöfen und Gerichten festgelegten Kriterien entspricht.
Die Auswirkung der höheren Gewalt besteht darin, die Ausführung der vom vorliegenden Reglement
vorgesehenen Verpflichtungen ganz oder teilweise auszusetzen. Der Organisator, der Teilnehmer, der
Nationale Finalist und der Finalist sind von der Ausführung ihrer gegenseitigen Verpflichtungen in den
Grenzen ihrer Verhinderungen befreit und müssen alle Mittel in Bewegung setzen, die es ihnen
gestatten, die Ausführung ihrer gegenseitigen Verpflichtungen wieder aufzunehmen.
Bei höherer Gewalt behält sich der Organisator das Recht vor, eine oder mehrere Dotierungen durch
andere, mindestens gleichwertige Dotierungen zu ersetzen.
8. Verhaltenscode
Der Organisator fordert alle Teilnehmer am Turnier sowie alle Nationalen Finalisten und Finalisten auf,
ein faires, respektvolles und ehrliches Verhalten gegenüber den anderen Teilnehmern, Nationalen
Finalisten und Finalisten, dem Organisator, dem Paten und ganz allgemein gegenüber allen
Personen, die direkt oder indirekt am Turnier beteiligt sind, an den Tag zu legen.
Das Ziel des vorliegenden Verhaltenscodes besteht darin, bestimmte Verhaltensregeln aufzustellen
und unehrliche Praktiken zu verbieten, die einen ungerechtfertigten, unnatürlichen oder
unvorhergesehenen Vorteil verschaffen können.
Die Nichteinhaltung des Verhaltenscodes kann zu Sanktionen wie die Annullierung einer Leistung
oder die Disqualifizierung eines Teilnehmers, eines Nationalen Finalisten oder eines Finalisten des
Turniers führen. Der Organisator und der Pate behalten sich das Recht vor, jeden Teilnehmer,
Nationalen Finalist oder Finalisten zu verfolgen und ihn für einen von ihm verschuldeten direkten oder
indirekten Schaden zivil- oder strafrechtlich haftbar zu machen.


Der Teilnehmer, Nationale Finalist oder Finalist verpflichtet sich insbesondere, nicht zu
betrügen, andere nicht zu belästigen, zu bedrohen, zu blamieren, einzuschüchtern, zu
bestechen und ganz allgemein kein schädliches Verhalten gegenüber anderen an den Tag zu
legen. Diese Einschränkung beinhaltet das Posten beleidigender, verletzender oder
missbräuchlicher Kommentare. Während des Turniers wird keinerlei Form der Diskriminierung
aufgrund der Rasse, der sexuellen Orientierung oder der Religion geduldet.

14










Der Teilnehmer wird informiert, dass seine Teilnahme am Turnier auf eine einzige Teilnahme
pro Modus beschränkt ist. Es ist insbesondere verboten, mehrere Ubisoft®-Konten
einzurichten, um an dem Turnier teilzunehmen.
Der Teilnehmer verpflichtet sich, kein „Aliasing“ zu benutzen. Aliasing ist hier so definiert dass
ein Teilnehmer ein Match an seiner Stelle von einer Drittperson spielen lässt, indem er sein
Ubisoft®-Konto einer Drittperson leiht.
Der Teilnehmer, Nationale Finalist oder Finalist verpflichtet sich, die geltenden örtlichen,
nationalen oder internationalen Gesetze und Vorschriften einzuhalten.
Der Teilnehmer, Nationale Finalist oder Finalist verpflichtet sich, den Organisator unverzüglich
von jedem Bug, jeder Schwachstelle oder von jeder Verwendung einer Drittsoftware, mit
denen man sich einen ungerechtfertigten Vorteil verschaffen kann, in Kenntnis zu setzen.
Jede Nutzung eines Bugs, mit dem man sich einen ungerechtfertigten Vorteil verschaffen
kann, und jede Veröffentlichung dieses Bugs sind streng untersagt.
Der Teilnehmer verpflichtet sich, keine falsche Identität zu erstellen oder sich die Identität
eines Dritten widerrechtlich anzueignen mit dem Ziel, sich eine zusätzliche Chance zu
verschaffen. Die Benutzung des Ubisoft®-Kontos eines anderen Teilnehmers ist verboten.
Der Teilnehmer verpflichtet sich, nicht betrügerisch auf alle oder einen Teil der automatischen
Datenverarbeitungssysteme zuzugreifen oder sich darin aufzuhalten.
Der Teilnehmer verpflichtet sich, die persönlichen Daten (Name, Adresse, Telefonnummer,
usw.) der anderen Teilnehmer auf keinerlei Weise zu veröffentlichen.

9. Sanktionen
Der Organisator behält sich das Recht vor, von Rechts wegen die Leistung eines Teilnehmers,
Nationalen Finalisten oder Finalisten bei Nichteinhaltung des Reglements zu annullieren. Jede
Annullierung einer Leistung ist endgültig.
Im Falle der Disqualifizierung eines Finalisten behält sich der Organisator das Recht vor, besagten
Finalisten durch den Teilnehmer seiner Wahl auf der Basis seiner Leistungen zu ersetzen.
10. Copyright
© 2016 UBISOFT ENTERTAINMENT. ALL RIGHTS RESERVED. JUST DANCE, UBISOFT AND THE UBISOFT LOGO
ARE TRADEMARKS OF UBISOFT ENTERTAINMENT IN THE U.S. AND/OR OTHER COUNTRIES.
ALLE ANDEREN MARKEN SIND EIGENTUM IHRES JEWEILIGEN BESITZERS.
DIE AUF DER INTERNETSEITE JUSTDANCEWORLDCUP.COM ENTHALTENEN LOGOS, MARKEN, GRAFIKEN,
ANIMATIONEN UND TEXTE SIND EIGENTUM VON UBISOFT UND DÜRFEN OHNE DIE AUSDRÜCKLICHE
GENEHMIGUNG VON UBISOFT AUF KEINERLEI W EISE VERVIELFÄLTIGT, VERWENDET, DARGESTELLT ODER
BENUTZT WERDEN. ZUWIDERHANDLUNGEN WERDEN GERICHTLICH GEAHNDET.
11. Persönliche Daten
Die persönlichen Angaben, nach denen die Teilnehmer, Nationalen Finalisten oder Finalisten gefragt
werden, werden vom Organisator benutzt, um ihre Teilnahme am Turnier zu berücksichtigen und den
Finalisten die Dotierungen zukommen zu lassen.
Während der ganzen Dauer des Turniers wird der Teilnehmer informiert, dass er alleine oder in der
Gruppe fotografiert, aufgezeichnet und gefilmt wird. Der Teilnehmer tritt an den Organisator und an
den Paten das Recht ab, die Inhalte der Fotografien, auf denen der Teilnehmer erscheint, ganz oder
auszugsweise in der ganzen Welt ohne zeitliche Befristung namentlich in elektronischer Form,
insbesondere auf DVD, CD-Rom, Foto-CD, E-Book, USB-Stick, per Mobiltelefon, digitalem Netz,
Internetseite oder mit jedem anderen bereits existierenden oder kommenden digitaler Träger
festzuhalten, zu vervielfältigen, zu nutzen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Gemäß dem Gesetz „Informatique et Libertés“ (französisches Datenschutzgesetz) vom 6. Januar
1978 (geändert) wird der Teilnehmer informiert, dass der Organisator und der Pate berechtigt sind, die
während des Turniers erfassten und aufgezeichneten Fotografien und Videos zu nutzen.

15

Der Teilnehmer wird informiert, dass er ein Recht auf Zugang, Änderung und Löschung bei der
Bearbeitung seiner persönlichen Daten hat. Der Teilnehmer kann dieses Recht ausüben.
12. Anwendbares Recht
Das Reglement unterliegt der französischen Gesetzgebung, für alle im Rahmen des Turniers
auftretenden Forderungen oder Klagen sind die französischen Gerichte zuständig.
Wenn eine Klausel des Reglements durch eine rechtskräftige gerichtliche Entscheidung für ungültig
oder rechtswidrig erklärt wird, bleiben die anderen Bestimmungen des Reglements wirksam und
anwendbar.

16


Aperçu du document 37486_Règlement Just Dance World Cup 2018 vF_DE.pdf - page 1/16
 
37486_Règlement Just Dance World Cup 2018 vF_DE.pdf - page 2/16
37486_Règlement Just Dance World Cup 2018 vF_DE.pdf - page 3/16
37486_Règlement Just Dance World Cup 2018 vF_DE.pdf - page 4/16
37486_Règlement Just Dance World Cup 2018 vF_DE.pdf - page 5/16
37486_Règlement Just Dance World Cup 2018 vF_DE.pdf - page 6/16
 




Télécharger le fichier (PDF)


37486_Règlement Just Dance World Cup 2018 vF_DE.pdf (PDF, 571 Ko)

Télécharger
Formats alternatifs: ZIP



Documents similaires


37486 reglement just dance world cup 2018 vf de
deibis musiccompetition rules sziget
informationen und modalit ten zur ido 2018
teilnahmebedingungengewinnspielkooperationjacadie19luxemburg
teilnahmebedingungengewinnspielkooperationjacadie19
teilnahmebedingungen gewinnspiel weihnachten16 jacadi de

Sur le même sujet..