Die Balance halten 0002 .pdf


Nom original: Die Balance halten - 0002.pdf

Ce document au format PDF 1.4 a été généré par / ABBYY FineReader 9.0 Professional Edition, et a été envoyé sur fichier-pdf.fr le 16/06/2009 à 12:42, depuis l'adresse IP 86.194.x.x. La présente page de téléchargement du fichier a été vue 1212 fois.
Taille du document: 448 Ko (1 page).
Confidentialité: fichier public


Aperçu du document


J

eder Mensch hat einen individuellen
Energiebedarf. Dieser setzt sich aus vier
Faktoren zusammen:
1.) Grundumsatz
2.) Leistungsumsatz
3.) Spezifisch-dynamische Wirkung der
Nährstoffe
4.) Verdauungsverlust

GRUNDUMSATZ
Als Grundumsatz (GUS) bezeichnet man
den Energieverbrauch eines entspannt liegenden Menschen zwölf Stunden nach der
letzten Nahrungsaufnahme und bei einer
konstanten Umgebungstemperatur von
20 Grad Celsius. Während 60 % des Grundumsatzes der Wärmeproduktion dienen,sind
40 % für die Aufrechterhaltung von Herzund Kreislauffunktion,Atmung, Nieren- und
Hirntätigkeit vonnöten.
Einflussfaktoren auf den Grundumsatz
sind z. B.
• das Alter,
• das Geschlecht,
• die Körperoberfläche,
• hormonelle Faktoren
B. Schilddrüsenfunktion

• intensive Trainingseinheiten (GUS ist danach erhöht),
• Stressphasen (GUS ist danach erhöht),
• Schwangerschaft (GUS ist danach erhöht)
und
• Fasten (GUS ist danach niedriger).
Oer Grundumsatz berechnet sich wie folgt:
Grundumsatz Männer =
Körpergewicht in kg x 24 (Stunden) x 1,0
Grundumsatz Frauen =
Körpergewicht in kg x 24 (Stunden) x 0,9
Frauen haben im Durchschnitt einen um
fünf bis zehn Prozent niedrigeren Grundumsatz als Männer.Grund istdasdickere Unterhautfettgewebe des weiblichen Körpers, wodurch weniger Wärme nach außen abgegeben wird. Außerdem ist der Stoffwechselumsatz bei Frauen aufgrund der zumeist geringeren Körpergröße in der Regel niedriger. Die
Höhe des Grundumsatzes ist zudem abhängig vom Alter (vgl.Tabelle). Auf dieses Phänomen gehen wir an einer späteren Stelle noch
einmal ausführlicher ein.
Mittlerer Grundumsatz von Männern und
Frauen verschiedenen Alters in kcal:
in Jahren)

Männer

Frauen

1800
1700
1600
1500
1400

1600
1500
1500
1400
1300

18
24
42
66
75

LEISTUNGSUMSATZ
Der Leistungsumsatz ist der Energieverbrauch, der aufgrund von körperlicher Aktivitätzusätzlich zum Grundumsatz entsteht.
Immerhin macht die Skelettmuskulatur 4 0 -

Eine (Kilo jKalorie (kcal) wird definiert als diejenige Wärmemenge, die notwendig ist,
um einen Liter Wasser von 14,5 auf 15,5 Grad zu erwärmen. Im Mittel liefern 1 g Kohlenhydrate 4,1 kcal, 1 g Fett 9,3 kcal, 1 g Eiweiß 4,1 kcal. Fett ist somit am energiereichsten - aber
deshalb nicht gleichzeitig am >besten< im Rahmen einer sinnvollen Sportlerernährung!
Im Gegenteil: Sportler sollten darauf achten, sich möglichst fettarm zu ernähren.


Aperçu du document Die Balance halten - 0002.pdf - page 1/1


Télécharger le fichier (PDF)

Die Balance halten - 0002.pdf (PDF, 448 Ko)

Télécharger
Formats alternatifs: ZIP







Documents similaires


4n21n4i
7cmwgk6
benjamin lindner der frauen jongleur buch
fragebogen
danny adams frauen gezielt verfuehren buch
einleitung

Sur le même sujet..