PressemitteilungLoiretalderSchlösser Herbst2013 1 .pdf



Nom original: PressemitteilungLoiretalderSchlösser_Herbst2013-1.pdf
Titre: Microsoft Word - CP automne 2013.doc
Auteur: s.mutschler

Ce document au format PDF 1.4 a été généré par PScript5.dll Version 5.2.2 / GPL Ghostscript 8.15, et a été envoyé sur fichier-pdf.fr le 08/01/2014 à 17:10, depuis l'adresse IP 93.17.x.x. La présente page de téléchargement du fichier a été vue 567 fois.
Taille du document: 441 Ko (3 pages).
Confidentialité: fichier public




Télécharger le fichier (PDF)










Aperçu du document


Lebensart im Loiretal der Schlösser
Nur eine Stunde von Paris gelegen ist das Loiretal der
Schlösser, der sogenannte „Garten Frankreichs“, Symbol
für französische Lebensart.

Pressemitteilung
Herbst 2013

Als segenspendende Wasserader ist die Loire Quelle reicher Fruchtbarkeit an ihren Ufern. Dieser wahre Obstund Gemüsegarten speist seit Jahrhunderten die Tafeln
der umliegenden Schlösser mit erlesenen Produkten. Die
Kunst guten Essens und Trinkens zelebriert man hier in
kleinen Landgasthöfen ebenso engagiert wie in sternegekrönten Feinschmeckerrestaurants. Weltberühmte Weinlagen liefern die Begleitung zu regionalen Rezepten oder
zu einem der vielen Ziegenkäse mit AOC-Label.
Ausflugstipps zu Thema Wein & Gastronomie:
Maison des Vins de Cheverny: Wo könnte man die
Loire-Weine stilvoller probieren, als am Eingang des
Schlosses von Cheverny. Das „Maison des Vins de Cheverny et Cour-Cheverny“ befindet sich genau dort und
bietet eine einzigartige vollautomatisierte Weinverkostung
von über 100 verschiedenen Weinen der Region an. Weitere Informationen auch unter: http://www.holidaysloire-valley.com/
Das aus dem 17. Jh. stammende Cheverny hat eine sehr zeitgenössische Popularität erlangt. Dieses
wunderbar eingerichtete Loireschloss diente Hergé als Vorlage für Moulinsart, dem Schloss des Kapitäns Haddock der Comic-Serie Tintin. Den Helden Hergés, deren Abenteuer weit über die Grenzen
Frankreichs hinaus bekannt sind, begegnen die Besucher in der Ausstellung „die Geheimnisse von
Moulinsart”. Der ausgedehnte Schlosspark kann mit Booten oder Elektrowägelchen auf amüsante
Weise entdeckt werden.
Weintourismus « Les Loges de la Folie » – Montlouis sur Loire
Verkostungen, Workshops, Entdeckung des organischen Weinbau, Planwagenfahrt, Ausflug mit dem
Kanu ...die im Bioanbau (Ecocert) geführte Domaine bietet seit 2005 zahlreiche Möglichkeiten und
Aktivitäten rund um das Thema Wein an. Weitere Informationen auch unter:
http://www.touraineloirevalley.de/
Weihnachten in den Schlössern der Loire :
Wussten Sie schon das die 21 der größten Sehenswürdigkeiten des Loiretals das ganze Jahr über zu
besichtigen sind? In der Nebensaison wie zum Beispiel im Herbst und Winter bieten Sie Besuchern
einen ganz besonderen Reiz weit ab von Touristenströmen und Hektik.
Unter http://schloesser-der-loire.com/ finden Interessierte praktische Informationen zu Anreise, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen sowie Termine für aktuelle Veranstaltungen.
Königliches Schloss von Amboise : Vom 30. November 2013 bis zum 5. Januar 2014 Weihnachten im Verlaufe der Jahrhunderte
Weihnachten, Weihnachten!“. Die Freudenrufe der Prinzen schallen auch heute noch durch die königlichen Privaträume. Allerdings haben sich die Weihnachtsfeierlichkeiten im Verlaufe der Jahrhunderte
stark verändert. Deshalb können die Besucher hier den Ursprung der verschiedenen Traditionen von
der Renaissance über das 18. Jahrhundert bis hin ins 19. Jahrhundert entdecken. Außergewöhnlich
eingerichtete, königliche Privaträume. Zweisprachige Kommentare (in englischer und französischer
Sprache) und Weihnachtsmusik mit der Audioführung (zusätzlich zu der Besichtigung der Dauerausstellungen mit Audioführung). Der Zutritt ist im Eintrittspreis zum Schloss enthalten. Aufpreis für eine
Audioführung: 4 €, inklusive der Kommentare der Dauerausstellungen (verfügbar in Deutsch).
http://www.chateau-amboise.com/fr/index.php

1

Weihnachten im Schloss Chenonceau Chenonceau, das „Schloss der schönen Geister“, pflegt
schon seit jeher die universellen Werte des Friedens und der Harmonie, welche sowohl in seiner Geschichte als auch in seiner Architektur und in seiner Landschaft vertreten sind. Zu den Feierlichkeiten
des Jahresendes bietet Chenonceau jedes Mal ein anderes Thema, und zwar in Anlehnung an diese
Werte, die von seinen Besuchern aus aller Welt verspürt und geteilt werden. Tannen und Sträuße
werden
in
prächtiger
Weise
in
jedem
Schlossraum
in
Szene
gesetzt.
http://www.chenonceau.com/index.php/de
Im Dezember feieren die 5 Schlösser des Departement Loiret (Meung-sur-Loire, Saint-Brisson-surLoire, la Bussière, La Ferté-st-Aubin und Chamerolles ) Weihnachten mit seinen grossen und kleinen
Besuchern. Geboten werden zauberhafte Animationen, Workshops, Spiele, Kaffee und Tee, Treffen
mit dem Weihnachtsmann und stimmungsvolle Beleuchtungen…Weihnachtsmagie pur zur Freude von
Gross und klein. Weitete Informationen unter www.tourismeloiret.com (detaillierte Programme der sechs
Schlösser bald online). Das Schloss Sully-sur-Loire bieten ebenfalls verscheiden Animationen und Attraktionen rund um Weihnachten an.
Geheimnisvolles Loiretal : Hier unsere besonderen Tipps und Anregungen für die Entdeckung des versteckenten Loirtetals
Naturparadis Staatsdomäne von Chambord
Die Staatsdomäne von Chambord erstreckt sich über eine Fläche von 5.440 Hektar und ist von einer
32 km langen Mauer umgeben, die daraus den größten eingefriedeten Waldpark Europas macht. Der
Park von großer landschaftlicher Qualität beherbergt eine außergewöhnliche Flora und Fauna für einen
solchen Raum. Der Hirsch zum Beispiel war in Chambord schon immer stark vertreten. Wäre das nicht
so gewesen, hätte König Franz I. im 16. Jahrhundert wohl kaum diesen Ort gewählt, um dort sein
erstes Schloss zu errichten. Heute wird ein großer Hirschbestand (700) aufrechterhalten, um der Öffentlichkeit die Beobachtung und die besondere Jagd mit dem Netz (frz. panneautage) zu ermöglichen.
Ausflugstipps:
Während der Brunftzeit (nur auf Französisch angeboten)
Beobachtung des Brunftverhaltens von einem Hochsitz aus, der der Öffentlichkeit normalerweise nicht
zugänglich ist (Angebotszeit: vom 20. September bis 6. Oktober 2013, Preise: 200 €/Gruppe, Dauer:
3,5 Std., Anzahl Plätze: maximal 4 Personen pro Hochsitz in bereits gebildeter Gruppe, Mindestalter:
12 Jahre)
Die Intimität des Brunftverhaltens (nur auf Französisch angeboten)
Beobachtung des Brunftverhaltens vom Hochsitz des Hofs la Guillonnière aus, in einem der Öffentlichkeit normalerweise nicht zugänglichen Gebiet. (Angebotszeit: vom 13. bis 19. September 2013
abends, vom 21. September bis 6. Oktober 2013 morgens und abends, Preise: 35 €, Dauer: ca. 3
Stunden, Anzahl Plätze: Max. 16 Personen, Mindestalter: 12 Jahre)
Informationen und Reservierung: +33 (0)2 54 50 50 40 / reservations@chambord.org
http://chambord.org/de/
Schloss Clos Lucé : Das Genie Leonardo da Vinci entdecken und begreifen
Im Herbst 1516 lässt sich Leonardo da Vinci auf Einladung des Königs Franz, dem ersten, im Château
Lucé nieder. In seinem Gepäck führt er drei seiner Hauptwerke mit sich, die „Joconde“ (Mona Lisa),
Johannes, den Täufer und die Jungfrau mit Kind und heiliger Anna. Hier verbringt er seine letzten drei
Lebensjahre als „erster Hofmaler, Ingenieur und Architekt des Königs“. Für den König widmet er sich
zahlreichen Projekten wie den Plänen eines idealen Schlosses, Naturstudien und der Fertigstellung
seiner Werke. Er ist umgeben von zahlreichen Künstlern und inspiriert das Denken und die Mode seiner Zeit. Das Château und der Park hat für junge Besucher einen informativen und interaktiven Entdeckungsrundgang erarbeitet, um das Genie Leonardo da Vincis zu begreifen. http://www.vinciclosluce.com/fr/de/
Neu : Applikation I-Phone http://itunes.apple.com/fr/app/tout-sur-leonard-vinciau/id392639908?mt=8

2

Auf den Spuren von Rabelais, Ronsard und Balzac : Die Touraine
Die Wohnstätten von Schriftstellern sind im Allgemeinen eng verbunden mit der jeweiligen Region, die
den berühmten Bewohnern auch als Inspirationsquelle diente. Daher ist das Besichtigen dieser Häuser
eine bei Besuchern zunehmend beliebte Möglichkeit, Frankreich und die französische Kultur auf originelle Weise kennenzulernen. So begegnet man Balzac zum Beispiel auch im Schloss von Saché im
Indre-Tal in seiner Geburtsregion Touraine, das er zum Schauplatz seines Romans Le Lys dans la vallée machte. Die Touraine ist Geburtsort illustrer Schriftsteller wie Rabelais, Ronsard oder Balzac. Ihre
Wohn- und Arbeitsorte sind heute noch zum Beispiel in einer Rundreise in der Touraine zu besichtigen. http://www.touraineloirevalley.de/ Man sagt zudem dass die Touraine das perfekte, akzentfreie
Französisch beherrscht. Nicht umsonst bieten hier viele Sprachschulen Kurse für Schüler, Studenten
und Erwachsene an. Weitere Informationen zu Sprachschulen und die Stadt Tours : http://www.tourstourisme.fr/minisite/6/deutsch.html
Neues aus dem Loiretal: Methangasfabrik, Erweiterung des Zoos und zwei neue Hotels im
ZooParc Beaval in St Aignan
ZooParc de Beauval wurde zu einem der 15 schönsten Zoos der Welt gewählt und gehört Frankreichweit zu den meistbesichtigten Attraktionen : mit über 4600 Tieren auf 27 Hektar ist Beauval der erste
Zoo in Frankreich. Doch die Entwicklung von Beauval ist noch nicht zu Ende, im Gegenteil, im Moment
stehen drei große Projekte an:
2014: Eröffnung einer Methangasfabrik, in der aus Mist, den organischen Abfällen und Schnitten
der Grünanlagen ein Biogas erzeugt wird, mit dem zwei Tropenhäuser geheizt werden können. Aus
dem restlichen Gas wird Strom erzeugt. Dies ist in Frankreich eine Premiere.
Ebenfalls 2014: Erweiterung des Zoos mit unter anderem einem Amphitheater von 3000 Plätzen für
eine ganz neue Vogelschau, ein großes Restaurant mit Räumen für Gruppen und Seminare.
2015: Eröffnung eines zweiten Hotels, mit 128 Zimmern und Tagungsräumen. Weitere Information
unter: http://www.zoobeauval.com/
Mein ganz persönliches Loiretal: Stephanie Neuer – Director of Sales im ZooParc Beauval
in St Aignan

„Das Loiretal und seine Schlösser war früher für mich lediglich Synonym für Kultur und Renaissancebauten. Doch nach fast 10 Jahren Leben in Blois kann ich sagen wie vielfältig und familienfreundlich
unsere Region ist. Meine eigenen Kinder lieben zum Beispiel das Tim- und Struppi Museum in Cheverny, die Erfindungen Leonardo da Vincis in Amboise, sowie unseren alljährigen Ausflug ins Gartenfestival von Chaumont. Aber auch einfach nur Fahrradfahren an der Loire, Picknick in Chambord oder Ponyreiten gehören zu den Klassikern, vor allem wenn Besuch kommt.
Das Must ist dann natürlich auch Mamas Arbeit, der Zoo von Beauval, mit seinen Riesenpandas. Und
wenn wir dann noch eine Weinprobe anknüpfen, dann war definitiv für alle was dabei, die Schlemmer,
die Naturfreunde und die Kulturliebhaber, von groß bis klein.
Mein ganz persönlicher Tip für Familien mit Kindern gilt der Broschüre „Les P’tits Curieux“ in der man
alle Kindergerechten Aktivitäten und Besichtigungen findet, mit der Altersstufe und der Dauer, damit
plane ich alle meine Wochenendausflüge und finde ständig Neues!“
Kontakt Presse: Regionales Fremdenverkehrsamt des Loiretals der Schlösser
Sebastian MUTSCHLER – Presseleitung - 37, Avenue de Paris - 45 000 Orléans – Frankreich
Tel : +33 (0) 2 38 79 95 00 - Fax : +33 (0) 2 38 79 95 10 s.mutschler@visaloire.com www.visaloire.com - http://schloesser-der-loire.com/ - http://www.loire-radweg.org/
Fotomaterial und weitere Informationen senden wir Ihnen gerne auf Anfrage.
@loirevalleypr - Facebook : Au fil du Val de Loire - Youtube : Visaloire

3


PressemitteilungLoiretalderSchlösser_Herbst2013-1.pdf - page 1/3
PressemitteilungLoiretalderSchlösser_Herbst2013-1.pdf - page 2/3
PressemitteilungLoiretalderSchlösser_Herbst2013-1.pdf - page 3/3

Documents similaires


pressemitteilungloiretalderschlosser herbst2013 1
pressemitteilung loiretalderschlosser fr hling2014
touritag 2012 einldg dt web 1
busch 2013
laz eltern info 01 27 09 2010
heckschloss


Sur le même sujet..